Wird geladen ...
Beim Laden des Inhalts ist leider ein Fehler aufgetreten.

Kleines Gotteshaus Mor Had b-Shabo in Gießen soll einem größeren weichen

Nachrichten erweitern
  • Gabriel Rabo
    Kleines Gotteshaus soll einem größeren weichen 26.11.2009 - HAUSEN Ortsbeirat Hausen stimmte Abbruch der ehemaligen katholischen Kirche zu (u). In der
    Nachricht 1 von 1 , 26. Nov. 2009
    Quelle anzeigen
    • 0 Anhang

       

      Kleines Gotteshaus soll einem größeren weichen

      26.11.2009 - HAUSEN

      Ortsbeirat Hausen stimmte Abbruch der ehemaligen katholischen Kirche zu

      (u). In der jüngsten unter der Leitung von Ortsvorsteher Karlheinz Müller stehenden Ortsbeiratssitzung Hausen stand die Beratung und Beschlussfassung über den Antrag der syrisch-orthodoxen Kirche Mo Had-Bschabo Pohlheim auf Errichtung eines Kirchenneubaues und Abbruch der vorhandenen Kirche auf der Tagesordnung.

      Wie Müller vortrug, hat die Kirchengemeinde bei der Bauaufsicht des Landkreises Gießen einen Bauantrag für das Grundstück Breslauer Straße 17-21 eingebracht. Gegenüber der im Sommer 2008 vorgelegten Planung haben sich Änderungen ergeben. So wird beispielsweise die Firsthöhe um rund 1,50 Meter überschritten, des Weiteren ist die Überschreitung des Baufensters im Bereich der alten Kirche vorgesehen. Die Grundfläche der bestehenden Kirche beträgt momentan 238,16 Quadratmeter, die Grundfläche der geplanten Kirche 352,62 Quadratmeter. Davon fallen rund 249 Quadratmeter auf die Kirche und 104 Quadratmeter auf Altar, Chor, Taufkapelle und Treppenhaus. Eine Beeinträchtigung der Anlieger bestehe wegen der geringen Höhenüberschreitung nicht.

      Die vorhandene Kirche erwarb die syrisch-orthodoxe Kirchengemeinde im Jahre 1991 von der katholischen Pfarrgemeinde St. Martin Pohlheim. Das vorhandene Gebäude wäre wegen fehlenden Altarraumes, Taufkapelle und Chor nur nach größerer Umbaumaßnahme nutzbar, sodass sich die syrisch-orthodoxe Kirche für einen Neubau entschieden hat. Die neue Kirche wurde nach Abstimmung mit den Nachbarn geplant. Die Achse der geplanten Kirche entspricht genau der Achse der vorhandenen Kirche, wie Müller unterstrich. Die Angelegenheit wurde bereits im Frühjahr 2008 in den städtischen Gremien behandelt.

      Ortsvorsteher Karlheinz Müller und Stellvertreter Jörg Schwarz waren seinerzeit bei einem Treffen mit den Anliegern, in dem diese ihre Zustimmung erklärten. Der Ortsbeirat stimmte ohne Gegenstimme und Enthaltung dem Antrag auf Abbruch der alten Kirche und Errichtung eines Neubaues zu.

      Ortsvorsteher Karlheinz Müller gab bekannt, dass der Seniorennachmittag der Stadt Pohlheim für die drei nördlichen Stadtteile Watzenborn-Steinberg, Garbenteich und Hausen gemeinsam am 31. Oktober 2010 in der Volkshalle in Watzenborn-Steinberg stattfindet. Ortsbeiratsmitglied Monika Schindler (Grüne) regte an, Ziele und Ergebnisse der Seniorennachmittage zu hinterfragen. Dabei sollen insbesondere auch Besucher zu Wort kommen. Sie fragte an, ob eventuell die Universität Gießen eine Studie zu diesem Themenbereich durchführen kann.

      Bürgermeister Karl-Heinz Schäfer teilte mit, dass für die im kommenden Jahr anstehende Sanierung des Flachdaches des Kindergartens Hausen der Auftrag vergeben wurde. Auf Anfrage von Ortsvorsteher Müller bestätigte Rathauschef Schäfer, dass das Bürgerhaus Hausen vom 20. April bis voraussichtlich Juli 2010 komplett geschlossen wird. In diesem Zeitraum werden energetische Sanierungsmaßnahmen (unter anderem Außendämmung und neue Fenster) im und am Bürgerhaus durchgeführt, für die die Stadt Pohlheim erhebliche Fördermittel aus dem Konjunkturprogramm erhält. Dies wird eine der letzten größeren Investitionen in absehbarer Zeit für dieses Haus sein, wie Schäfer unterstrich.

      http://www.giessener-anzeiger.de/lokales/kreis-giessen/pohlheim/7933199.htm

       

    Deine Nachricht wurde erfolgreich abgeschickt und wird in Kürze an die Empfänger geliefert.