Wird geladen ...
Beim Laden des Inhalts ist leider ein Fehler aufgetreten.

Syrisch-orthodoxer Pfarrer Tuma Bektas in Midyat unerwartet verstorben

Nachrichten erweitern
  • Gabriel Rabo
    Syrisch-orthodoxer Pfarrer Tuma Bektas in Midyat unerwartet verstorben SOLNews (1.9.2005) - Heute vor 3 Stunden (gegen 10 Uhr Ortszeit) verstarb Pfarrer Tuma
    Nachricht 1 von 1 , 1. Sep. 2005
    Quelle anzeigen
    • 0 Anhang
      Syrisch-orthodoxer Pfarrer Tuma Bektaş in Midyat unerwartet verstorben

      SOLNews (1.9.2005) – Heute vor 3 Stunden (gegen 10 Uhr Ortszeit) verstarb Pfarrer Tuma Bektaş unterwegs in seinem Auto am Herzinfarkt, als er gerade zusammen mit seinen beiden Söhnen von Midyat nach Mardin aufbrachte. Dies berichtete Isa Büyük gegenüber Suryoyo Online, der selbst das Geschehen am Unfallort zufällig miterlebte. Alle Belebungsversuche waren vergeblich, so der Informant.

      Priester Tuma Bektaº war bis zu den 1980er Jahren Pfarrer in seinem Dorf Hasana in der östlich vom Tur Abdin gelegenen Region Bohtan. Nach einem handschriftlichen Eintrag des Bischofs Hanna Dolabani, der dem Verfasser dieses Berichtes vorliegt, wurde er am 18.3.1966 durch Mor Philoxenos Hanna Dolabani zum Diakon und am 19.3.1966 für die Mort Shmuni Kirche in seinem Geburtsort zum Priester geweiht.

      Tuma Bar Yausef Bektaş war der einzige Pfarrer in der Bischofsstadt Midyat. Heute vor genau 20 Tagen verstarb auch der zweitletzten Seelsorge Hori Ado Onur. Der Termin für die Beisetzungsfeier für den verstorbenen ist noch abzuwarten. Mit dem Tod vom Priester Tuma Bektaş bleibt die christlichen Stadt Midyat seit ihrer langen Geschichte vorerst ohne eigenen Geistlichen. // Gabriel Rabo

      http://www.suryoyo-online.org/news/

       
      __________________________
                  Suryoyo Online
           www.suryoyo-online.org
      University of Göttingen/Germany
    Deine Nachricht wurde erfolgreich abgeschickt und wird in Kürze an die Empfänger geliefert.