Wird geladen ...
Beim Laden des Inhalts ist leider ein Fehler aufgetreten.

AW: [stvkr-a] [W] beissende Mikrophone

Nachrichten erweitern
  • baron682001@yahoo.com
    ... alle ... Bustausch? ... des ... Das wird auch nach Möglichkeit gemacht, aber offensichtlich fährst du nicht selber Bus. Denn ein Lenkertausch dauert oft
    Nachricht 1 von 96 , 5. Juni 2012
    Quelle anzeigen
    • 0 Anhang
      > baron682001@...:
      >
      > > Klar ist es auch immer unangenehm, wenn man aussteigen muss, weil der
      > > Bus gekürzt wird. Nur darfst du nicht immer nur nach dem Motto „Ich
      > > bin ich und alle andere sind mir egal“. Das machst du in deinen
      > > Ansichten. Denn was bringt es, wenn ich alle Busse bis zum Ring
      > > schicke und dann eben alle beim Joachimsthalerplatz kürze. Solange du
      > > nämlich Fahrgäste hast, die nach längerer Wartezeit unbedingt in den
      > > 1. Bus/Zug einsteigen wollen, obwohl MEHRERE Fahrzeuge der gleichen
      > > Linie hinten anstehen, bleibt den Disponenten nichts anderes übrig, als
      > Buss auch stadteinwärts zu kürzen.
      >
      > Es geht ja in vielen Fällen um die Lenkzeit. Wahrscheinlich haben nicht
      alle
      > Lenker gleichzeitig Dienstschluss - was hältst du also von einem
      Bustausch?
      >
      > Wenn ich weiß, dass die Fahrgäste im ersten Bus sitzen bleiben und
      > höchstwahrscheinlich nicht umsteigen werden, dessen Lenker/in aber bald
      > Dienstschluss oder Pause hat, warum tausche ich nicht die/der Lenker/in
      des
      > ersten mit dem/der des zweiten (oder dritten) Busses und kürze diesen?
      >
      > Vielleicht fällt bei dieser "seltsamen" Vorgangsweise sogar manchen
      > Fahrgästen was auf...
      >
      > Grüße, Gerald
      >

      Das wird auch nach Möglichkeit gemacht, aber offensichtlich fährst du nicht
      selber Bus. Denn ein Lenkertausch dauert oft länger, als die Fahrgäste aus
      dem vordersten Bus herauskomplimentieren (Lenkerkartentausch). Ausserdem
      beginnen, dann auch noch die Fahrgäste mit dem Lenker umzusteigen, so dass
      der vorderer Bus, dann auch noch die hinteren Bus behindert und so eine
      Fahrt in die Gegenrichtung auch wieder verzögert. Es geht einfach schneller,
      wenn man den FAhrgastfluß auf die nachfolgenden Busse lenkt, als in die
      andere Richtung
    • Gerhard Nendwich
      ... Die Personalkosten sind nur 1/3 so hoch. Und die Ampeln lassen sich deutlich besser ÖV-optimieren, weil zwischen 2 ÖV-Fahrten sehr lange Normalbetrieb
      Nachricht 96 von 96 , 14. Juni 2012
      Quelle anzeigen
      • 0 Anhang
        Gerald S.:

        > Häufige 2er- oder 3er-Konvois sind ein Grund, die Gefäßgröße auf das 2-
        > bis 3-Fache zu erhöhen. Denn was ist der Unterschied, wenn 3 Busse im
        > 20-Sekunden-Abstand fahren und dann 10 Minuten nichts, oder eine
        > Straßenbahn im 10-Minuten-Intervall?

        Die Personalkosten sind nur 1/3 so hoch. Und die Ampeln lassen sich
        deutlich besser ÖV-optimieren, weil zwischen 2 ÖV-Fahrten sehr lange
        Normalbetrieb ablaufen kann.


        ligrü GN
      Deine Nachricht wurde erfolgreich abgeschickt und wird in Kürze an die Empfänger geliefert.