Wird geladen ...
Beim Laden des Inhalts ist leider ein Fehler aufgetreten.

Re: [pafuser] PAF 5.01 und GEDCOM

Nachrichten erweitern
  • Eckhard Henkel
    Hallo Claudia, ... Respekt. Auf diese langjährige Erfahrung bzgl. Genealogie und Genealogie-Programmen kann ich nicht zurückblicken. ... Mein Kenntnisstand
    Nachricht 1 von 12 , 19. Mai 2001
    Quelle anzeigen
    • 0 Anhang
      Hallo Claudia,

      > ... befasse mich seit ca. 20 Jahren mit Familienforschung und
      > der Verwendung von Computerprogrammen zur Archivierung dieser Daten.

      Respekt.
      Auf diese langjährige Erfahrung bzgl. Genealogie und Genealogie-Programmen kann
      ich nicht zurückblicken.

      > Im Laufe dieser (für die "Computerei" doch sehr langen) Zeit habe ich
      > In der aktuelle PAF-Version wird hier GEDCOM 5.5 verwendet. Diese ist
      > jedoch soweit von GEDCOM 4.0 erweitert, daß einige der alternativen
      > Familienforschungsprogramme nicht mehr auf die Datei zugreifen können.

      Mein Kenntnisstand zu den GEDCOM-Versionen und deren Veröffentlichung:

      GEDCOM 1.0 u. 2.0: Entwürfe, die nicht zum "Standard" erhoben wurden
      GEDCOM 3.0: Oktober 1987
      GEDCOM 4.0: August 1989 (PAF 2.1 - 2.31)
      GEDCOM 5: 1996 (?)
      GEDCOM 5.5.1: Oktober 1999 (PAF 3, 4 und 5)

      Ich kenne PAF erst seit gut einem Jahr, also mit Erscheinen von PAF 4.0.

      PAF 5 basiert auf keiner neuen GEDCOM-Version im Vergleich zu PAF 4 (und PAF
      3).

      Im Gegenteil. GEDCOM 5.x ist schon viele Jahre stabil.
      Die letzten Änderungen betrafen lediglich Erweiterung hinsichtlich Einbindung
      von Multimedia-Daten.

      100% sicher bin ich mir da nicht, ich lasse mich aber gerne eines Besseren
      belehren.

      Ich habe jedenfalls den Eindruck, dass gerade NICHT mit jeder PAF-Version eine
      neue GEDCOM-Version daher kommt.

      Das finde ich recht erfreulich. Andere Hersteller gehen leider anders vor, zum
      Beispiel Microsoft und Word/RTF. Mit jeder Word-Version werden Erweiterungen
      des
      "RTF"-Sprachumfangs definiert. Da ist Microsoft recht schmerzfrei.

      > PAF ist in seinen Ausgabemöglichkeiten nicht komfortabel. Da liegen eben
      > Stärken anderer Programme. Zur Zeit bin auch ich wieder einmal dabei,
      > ein gutes Programm zu suchen, daß für grafische Ausgaben mit dem
      > GEDCOM-Format von PAF 5.1 möglichst gut harmoniert und "alles" als
      > WebPage darstellt und auch auf Papier bringt.
      >
      > Wir sollten eine Liste erzeugen, die eben bei Änderungen der
      > Programmhersteller schnell Möglichkeiten aufzeigt um nicht lange nach
      > Alternativen suchen zu müssen. Wir könnten zusammentragen welches
      > Anwenderprogramm im Moment gut mit PAF 5.1 harmoniert und welche
      > Ergebnisse damit erzeugt werden können. So wird diese unendlich
      > zeitaufwendige Testerei doch für uns alle etwas vermindert und wir
      > gewinnen Zeit für wichtigeres.

      Löbliche Idee, aber nicht unerheblich in den AUfwänden.

      Selbst wenn man einzelne Erfahrungen zusammen tragen möchte, so ist dieses
      Zusammentragen mit einigem Aufwand verbunden.

      Erschwerend kommt hinzu, dass unterschiedliche Anwender mit unterschiedlichen
      Kriterien, Kenntnisständen und Interessensschwerpunkten an die Dinge
      herangehen.

      Schwierig, das alles unter einen Hut zu bekommen.

      > Etwas so:
      > PAF 4.0 GEDCOM 4 ----- Winfamily 6.0 Gute Web-Darstellung und
      > passable Ausdrucke
      > PAF 5.1 GEDCOM 5.5 ----- ?????????

      PAF 4.0 kennt GEDCOM 5.5 (siehe oben).

      > Wie wär's damit Eckhard Henkel?

      Nee, das ist mir eine Nummer zu groß. Sorry - ich habe derzeit eine Reihe
      anderer Baustellen.

      Ich würde da eher jemanden vorschlagen, der oder die jahrzehntelange Erfahrung
      hat.

      Also, wie wär's damit, Claudia J-T?

      ;-)

      > Der Patch für die deutsche .dll war doch Klasse!

      Danke für die Blumen, aber: Stop!
      Ich habe keinen Patch veröffentlicht!
      Mir ging es lediglich darum, zu zeigen, wie man für sich selbst diese
      Ressourcen-DLL (und andere) strukturiert patchen kann.

      Hilfe zur Selbsthile sozusagen.

      Zwischen Bereitstellen eines Patches und der Anleitung, sich selbst zu helfen
      sehe ich einen großen Unterschied.

      > Warum steht die .dll denn nicht auf der Web-Seite?

      Ich nehme die Lizenzvereinbarungen von PAF ernst.

      Obwohl das Programm frei angeboten wird, ist die Nutzung an bestimmte
      Bedingungen geknüpft, die man respektieren sollte.

      Aus diesen Gründen werde ich keine modifizierten Programm-Teile anbieten und
      auch jedem anderen empfehlen, das zu unterlassen.

      Die Frage hat mich etwas verwundert und ich möchte daher noch einmal meine
      Beweggründe darstellen.

      Um es noch einmal deutlich darzustellen: Mir geht es ausschließlich darum,
      anderen (deutschsprachigen) Anwendern von PAF zu zeigen, wie man auschließlich
      für den eigenen Bedarf kleine Mängel in der deutschen Übersetzung des Programms
      beseitigen kann.

      Meines Erachtens ist es nicht zulässig, veränderte Programmteile eines
      Programms, an dem man keine Urheber-Rechte hat, öffentlich bereit zu stellen.

      Sehr wohl ist es zulässig, auf eigene Verantwortung Dinge zu modifizieren,
      sofern man ausschließlich selbst von den Veränderungen betroffen ist.

      Dabei sollte aber klar sein, dass man unter Umständen Gefahr laufen kann,
      Funktionalitäten des Programms zu beschädigen.

      Wenn man sich an meine Anleitung hält und nur Dinge ändert, von denen man weiß,
      was sie bewirken, ist diese Gefahr keine wirkliche Gefahr, denn man "vergreift"
      sich nicht am eigentlichen Programmcode, sondern an "kosmetischen" Dingen.

      Nun gibt es aber keine vollständige und "richtige" Weise, die DLL zu ändern.
      Man kann z.B. Formulierungs-Floskeln ändern. Da gibt es keine "richtige" und
      vollständige "Lösung", denn die meisten Veränderungen werden aufgrund des
      persönlichen Geschmacks recht individuell ausfallen.

      Gruß,

      Eckhard Henkel
    • Oliver@Schwabedissen-Online.de
      ... Ich habe mittlerweile auch fast alle Änderungen in meine paf5de.dll eingearbeitet und möchte mich auf diesem Wege besonders bei Dir (für die Anleitung)
      Nachricht 2 von 12 , 21. Mai 2001
      Quelle anzeigen
      • 0 Anhang
        On Sat, 19 May 2001 18:08:29 +0200, Eckhard Henkel wrote:

        >Um es noch einmal deutlich darzustellen: Mir geht es ausschließlich darum,
        >anderen (deutschsprachigen) Anwendern von PAF zu zeigen, wie man auschließlich
        >für den eigenen Bedarf kleine Mängel in der deutschen Übersetzung des Programms
        >beseitigen kann.

        Ich habe mittlerweile auch fast alle Änderungen in meine paf5de.dll
        eingearbeitet und möchte mich auf diesem Wege besonders bei Dir (für
        die Anleitung) und allen anderen, die Fehler und
        Verbesserungsvorschläge aufgezeigt haben, bedanken.

        Ich habe mir auch die Mühe gemacht, alle Änderungen zu dokumentieren,
        da ja damit zu rechnen ist, dass bei der nächsten PAF-Version auch eine
        geänderte paf5de.dll mitgeliefert wird.

        Um aber nicht jeden Schreibfehler bei jedem Update wieder erneut zu
        korrigieren, wäre es doch schön, wenn man den Entwicklern mitteilen
        könnte, dass z.B. mehrfach "Fehlfeburt" statt "Fehlgeburt" geschrieben
        wurde. Dann könnten die das ein für alle mal ändern und x Leute müßten
        nachher nicht wieder ihre DLL anpassen. Hat jemand einen Draht zu den
        Entwicklern/Übersetzern und könnte die von den Usern entdeckten,
        offensichtlichen Fehler melden?

        Ciao,

        Oliver

        Oliver@...
        www.Schwabedissen-Online.de

        --
        Disclaimer: Not for commercial publication unless expressly permitted
        via e-mail or writing.
        Copyright (c) Oliver Schwabedissen - All rights reserved.
      • Eckhard Henkel
        Oliver, ... Etwas ähnliches habe ich auch gemacht. Ich habe mir aber nicht die Mühe gemacht, manuell aufzuschreiben, was ich geändert habe, sondern ich habe
        Nachricht 3 von 12 , 21. Mai 2001
        Quelle anzeigen
        • 0 Anhang
          Oliver,

          > Ich habe mir auch die Mühe gemacht, alle Änderungen zu dokumentieren,
          > da ja damit zu rechnen ist, dass bei der nächsten PAF-Version auch eine
          > geänderte paf5de.dll mitgeliefert wird.

          Etwas ähnliches habe ich auch gemacht. Ich habe mir aber nicht die Mühe
          gemacht, manuell aufzuschreiben, was ich geändert habe, sondern ich habe mir
          einen automatisierten Vergleich erstellt.
          In "Resource Hacker" habe ich "Action - Save All Resources" aufgerufen. Für
          beide Dateien, die original "paf5de.dll" und die gepatchte.

          Bis auf die 2 "*.rc"-Dateien habe ich den Rest der exportierten
          Ressource-Dateien verworfen (*.bin, *.bmp, *.ico, *.cur).

          Mit "diff" habe ich die "rc"-Dateien verglichen.
          Aus dem Vergleich habe ich unnötigen Ballast entfernt.

          Was dann übrig blieb habe ich eben mal unter
          http://www.eckhard-henkel.de/pafdiff.txt abgelegt (falls es jemanden
          interessiert). Die Änderungen sind wie folgt markiert:
          '<' steht für die Original-Datei
          '>' steht für die modifizierte Datei

          Die Änderungen haben sehr unterschiedliche Qualität:

          - "Kosmetik" (fehlender Punkt, ein Leerzeichen zuviel usw.)
          - Tippfehler ("Bentuzer" statt "Benutzer")
          - Fehlerhafte Übersetzungen, z.B. "EP" statt "SE" (Abkürzungen für
          Ehepartner/Spouse)
          - "Richtige" (logische) Fehler ("Cousin" statt "Cousine")
          - Optimierungen von Formulierungen, Beispiel:
          < 6529, "%2 heiratete%3 nicht %9."
          > 6529, "%2 war mit %9 nicht verheiratet%3."
          - "Persönlicher Geschmack".
          An manchen Stellen habe ich "Kleinkindtaufe" durch "Taufe" ersetzt. Dabei war
          ich aber nicht umfassend tätig, denn der Begriff "Kleinkindtaufe" taucht an
          sehr vielen Stellen auf.
          Bei diesem Begriff scheint mir aber religiöse Ideologie im Spiel zu sein. Ich
          habe den Verdacht, dass die Mormonen den Begriff "Taufe" in ihrem Sinne
          definiert haben und das daher der Begriff "Kleinkindtaufe" geschaffen wurde.
          Ich würde also den Mormonen nicht vorschlagen wollen, "Kleinkindtaufe" durch
          "Taufe" zu ersetzen. Hinzu kommt erschwerend noch die "Erwachsenentaufe" ...

          Ich hatte mir vor gut einem Jahr die Mühe gemacht und solche Änderungen an den
          PAF-Support gemeldet, in der Hoffnung, das die Dinge in einer Folgeversion
          eingearbeitet werden.

          Das fand nicht statt.

          Mit PAF 4 war es ausgesprochen lästig zu sehen, ob eine neue ("Minor"-)Version
          veröffentlicht wurde.
          Es war nicht erkennbar, ob denn z.B. 4.0.4.16 oder 4.0.4.18 zum Download
          bereitstand.

          Man hatte nur die Chance, die Registrierung erneut durchzuführen, einen
          Download zu machen, PAF neu zu installieren und dann nachzusehen, ob sich die
          Version zu der zuletzt bekannten unterscheidet.
          Das Spielchen habe ich ein paar mal mitgemacht, ohne Erfolg.

          Zum Glück ist das mit PAF 5 jetzt hoffentlich anders, siehe Menüpunkt "Hilfe -
          Auf neue Software überprüfen".

          Dennoch habe ich meinen Frust vom letzten Jahr (noch ?) nicht überwinden
          können, so dass ich meine Änderungen dem PAF-Support nicht melde.

          > Um aber nicht jeden Schreibfehler bei jedem Update wieder erneut zu
          > korrigieren, wäre es doch schön, wenn man den Entwicklern mitteilen
          > könnte, dass z.B. mehrfach "Fehlfeburt" statt "Fehlgeburt" geschrieben
          > wurde. Dann könnten die das ein für alle mal ändern und x Leute müßten
          > nachher nicht wieder ihre DLL anpassen. Hat jemand einen Draht zu den
          > Entwicklern/Übersetzern und könnte die von den Usern entdeckten,
          > offensichtlichen Fehler melden?

          Die mir aus letztem Jahr bekannte EMail-Adresse des PAF-Supports ist immer noch
          gültig:

          Family History Support FHD <FHDFHSup@...>

          Wenn ich es richtig gesehen habe, wird diese Adresse auf den Webseiten von
          familysearch.org nicht mehr publiziert, es wird nur nach einer Registrierung
          ein kleines Formularfenster für Support-Anfragen angeboten.

          Ich habe mit dem Support bislang auf englisch kommuniziert (aber nur ein paar
          mal).
          Mir ist nicht bekannt, ob die auch andere Sprachen beherrschen.

          Gruß,

          Eckhard
        • Eckhard Henkel
          ... Das ist eigentlich was für lange Winterabende ... ;-) ... Interessante Frage. Ich hab s noch nicht ausprobiert, denn ich hatte noch keinen Bedarf danach.
          Nachricht 4 von 12 , 21. Mai 2001
          Quelle anzeigen
          • 0 Anhang
            > >Etwas ähnliches habe ich auch gemacht. Ich habe mir aber nicht die Mühe
            > >gemacht, manuell aufzuschreiben, was ich geändert habe, sondern ich habe mir
            > >einen automatisierten Vergleich erstellt.
            >
            > Ok, bei _der_ Menge ;-). Ich habe die String Table noch nicht von vorne
            > bis hinten gelesen, wußte nicht, dass sie _so_ viele Fehler enthält...

            Das ist eigentlich was für lange Winterabende ... ;-)

            > >Mit "diff" habe ich die "rc"-Dateien verglichen.
            > >Aus dem Vergleich habe ich unnötigen Ballast entfernt.
            >
            > Weißt Du, ob der umgekehrte Weg auch geht, als mit SED alles in die
            > originale .rc einarbeiten und das Ergebnis dann in die paf5de.dll
            > einarbeiten?

            Interessante Frage. Ich hab's noch nicht ausprobiert, denn ich hatte noch
            keinen Bedarf danach.

            Aber jetzt wird's arg technisch und ich vermute, dem Großteil dieser Liste
            werden die Begriffe "diff" und "sed" nichts sagen.

            Kurze Erklärung: Das sind Standard-Kommandozeilen-Tools von
            Unix-Betriebssystemen zur Textverarbeitung.
            Für Windows ("MS-DOS-Eingabeaufforderung") gibt es auch Adaptionen dieser
            Tools.

            "diff" ermittelt Differenzen zwischen 2 Textdateien, "sed" steht für "stream
            editor" und kann textuelle Ersetzungen im "Batch" vornehmen.

            > >Ich hatte mir vor gut einem Jahr die Mühe gemacht und solche Änderungen an
            den
            > >PAF-Support gemeldet, in der Hoffnung, das die Dinge in einer Folgeversion
            > >eingearbeitet werden.
            > >Das fand nicht statt.
            >
            > Schade.
            >
            > Aber Du machst diese Änderungen doch nicht jedesmal bei einer neuen
            > Version, oder?

            Gute Frage.

            "jedesmal" heißt letztes und dieses Jahr jeweils im Frühjahr, wenn eine neuen
            PAF-Version "blüht" ...

            Von daher bleibt zu hoffen, das die nächste Version nicht so schnell um die
            Ecke kommt.

            Das ist leider alles etwas zwiespältig ...

            Der einzig sinnvolle Weg scheint mir zu sein, den Mormonen deutlich zu machen,
            wie groß das Interesse an PAF im deutschsprachigen Raum ist.

            Das kann durch Downloads, Support-Anfragen und Beteiligung an
            englischsprachigen Mailinglisten stattfinden.

            Als ich mich vor ein paar Wochen bei einer englischsprachigen Mailingliste zum
            Thema PAF angemeldet hatte, wurde ich vom Moderator der Liste als erster
            deutscher Teilnehmer begrüßt (aufgrund der .de-EMail-Adresse).

            Das gibt mir wenig Hoffnung, das sich andere deutschsprachige Nutzer von PAF
            beim Support "bemerkbar" gemacht haben.

            Also, ran an die Tasten und schreibt dem Support, wo euch der Schuh drückt!

            Gruß,

            Eckhard
          • Oliver@Schwabedissen-Online.de
            ... Ok, bei _der_ Menge ;-). Ich habe die String Table noch nicht von vorne bis hinten gelesen, wußte nicht, dass sie _so_ viele Fehler enthält... ... Weißt
            Nachricht 5 von 12 , 21. Mai 2001
            Quelle anzeigen
            • 0 Anhang
              On Mon, 21 May 2001 21:57:18 +0200, Eckhard Henkel wrote:

              >Etwas ähnliches habe ich auch gemacht. Ich habe mir aber nicht die Mühe
              >gemacht, manuell aufzuschreiben, was ich geändert habe, sondern ich habe mir
              >einen automatisierten Vergleich erstellt.

              Ok, bei _der_ Menge ;-). Ich habe die String Table noch nicht von vorne
              bis hinten gelesen, wußte nicht, dass sie _so_ viele Fehler enthält...

              >Mit "diff" habe ich die "rc"-Dateien verglichen.
              >Aus dem Vergleich habe ich unnötigen Ballast entfernt.

              Weißt Du, ob der umgekehrte Weg auch geht, als mit SED alles in die
              originale .rc einarbeiten und das Ergebnis dann in die paf5de.dll
              einarbeiten?

              >Ich hatte mir vor gut einem Jahr die Mühe gemacht und solche Änderungen an den
              >PAF-Support gemeldet, in der Hoffnung, das die Dinge in einer Folgeversion
              >eingearbeitet werden.
              >Das fand nicht statt.

              Schade.

              Aber Du machst diese Änderungen doch nicht jedesmal bei einer neuen
              Version, oder?


              Ciao,

              Oliver

              Oliver@...
              www.Schwabedissen-Online.de

              --
              Disclaimer: Not for commercial publication unless expressly permitted
              via e-mail or writing.
              Copyright (c) Oliver Schwabedissen - All rights reserved.
            • fglist68at
              ... an sehr vielen Stellen auf. Bei diesem Begriff scheint mir aber religiöse Ideologie im Spiel zu sein.= Ich habe den Verdacht, dass die Mormonen den
              Nachricht 6 von 12 , 14. Apr. 11:24
              Quelle anzeigen
              • 0 Anhang
                --- "Eckhard Henkel" <eckhard.henkel@t...> schrieb:

                >Dabei war
                > ich aber nicht umfassend tätig, denn der Begriff "Kleinkindtaufe" taucht =
                an
                > sehr vielen Stellen auf.
                > Bei diesem Begriff scheint mir aber religiöse Ideologie im Spiel zu sein.=
                Ich
                > habe den Verdacht, dass die Mormonen den Begriff "Taufe" in ihrem Sinne
                > definiert haben und das daher der Begriff "Kleinkindtaufe" geschaffen wur=
                de.

                Dieser Begriff wird auch von einigen anderen Freikirchen für die christlich=
                e Taufe verwendet. Sie sind der Meinung, daß ein Mensch selbst entscheiden m=
                uß, daß er zu einer Kirche gehört und Tafen deshalb erst ab ca. 16 Jahren.

                Kurz zu mir:
                Ich habe meine Bestände von meinem Großvater mütterlicherseits (Durch den a=
                ls Lehrer unbedingt notwendigen Ahnen-Paß auch ein bißchen vom Forscherfiebe=
                r angesteckt.) und meinem Vater (welcher auch großes Interesse für Alt-Wien =
                hatte) geerbt.
                Vor ca. 4 Jahren habe ich die wichtigsten Daten in Familienstammbaum 1.0 ei=
                ngegeben. Vor einem halben Jahr hatte ich wieder Zeit und habe ich auf Famil=
                ienstammbaum 7.5 umgestellt. Jetzt spiele ich mit dem Gedanken die Dateneing=
                aben in PAF zu machen.
                Die Gründe hiezu:
                - Unicode für Tschechisch bei Namen und Orten (Bin ein "echter Wiener" 8-))=

                - Trennung von Ort und Beschreibung für Ereignisse (z.B. Beruf)
                - Externe Speicherung von Bildern (Quellen)
                Meine Datenausgaben werde ich wegen der grafischen Fähigeiten weiterhin mit=
                Familienstammbaum 7.5de oder 9.0eg machen. Dieses Jahr möchte ich dann eine=
                Gesamtansicht ausgeben (z. Zt. 480 Personen, 4 A0-Blätter)

                Etwas geht mir bei beiden Programmen ab:
                - Die zeitmäßige Sortierung der Fakten (Lebensweg)

                Kleine Mankos bis jetzt im PAF:
                - Keine Quellenangabe bei sonstigen Ereignissen (z.B.: Todesursache).
                - Anscheinend keine nachträgliche Sortierung der Kinder möglich, sondern nu=
                r ein Hinweis bei der Eingabe.
                - Sätze bei der Ausgabeals Webseite (Ich bevorzuge kürzere, tabelarische Fa=
                ktendarstellung)
                - Keine bevorzugten Fakten (Familienstammbaum)

                Eine Frage an erfahrene Bi-User:
                Werden Bilder von PAF in Familienstammbaum (7.5 oder 9.0) mit GEDCOM import=
                iert?

                Liebe Grüße vom "Neuen" aus Wien
                Franz Gstättner
              • fglist68at
                Auf ein paar Sachen bin ich nach 380 Mails (uff!) schon draufgekommen, aber= 1 Thema hat sich hinzugesellt.--- fglist68at schrieb: -
                Nachricht 7 von 12 , 14. Apr. 15:32
                Quelle anzeigen
                • 0 Anhang
                  Auf ein paar Sachen bin ich nach 380 Mails (uff!) schon draufgekommen, aber=
                  1 Thema hat sich hinzugesellt.

                  --- "fglist68at" <FGlist@e...> schrieb:
                  > - Anscheinend keine nachträgliche Sortierung der Kinder möglich, sondern =
                  nu=
                  > r ein Hinweis bei der Eingabe.

                  Dies hat sich erledigt. Ich habs gefunden unter "Bearbeiten/Reihenfolge der=
                  Kinder".

                  > - Sätze bei der Ausgabe als Webseite (Ich bevorzuge kürzere, tabelarische=
                  Fa=
                  > ktendarstellung)

                  Gut, werde ich mit einem anderen Programm vom GEDCOM aus machen.

                  > Eine Frage an erfahrene Bi-User:
                  > Werden Bilder von PAF in Familienstammbaum (7.5 oder 9.0) mit GEDCOM impo=
                  rt=
                  > iert?

                  Hab ich auch schon gelesen: Zumindest bis Version 8.0 nicht.

                  Zusatz:
                  Kann FTM 9.0 benutzerdefinierte Fakten aus PAF 5 übernehmen?
                  Bei 7.5 gehts nähmlich nicht.
                  Umgekehrt ist es gut möglich.

                  Hat jemand ein funktionierendes Szenario zur wiederholten Übernahme von PAF=
                  nach FTM, so daß es möglichst keine doppelten Personen und Quellenangaben g=
                  ibt? (Ich will nicht jedes mal eine neue FTM-Datei erstellen und dann die Bi=
                  lder neu hereinholen)

                  Liebe Grüße vom "Neuen" aus Wien
                  Franz Gstättner
                Deine Nachricht wurde erfolgreich abgeschickt und wird in Kürze an die Empfänger geliefert.