Wird geladen ...
Beim Laden des Inhalts ist leider ein Fehler aufgetreten.
 

Re: [ldn-deutschland] (unknown)

Nachrichten erweitern
  • Peter.Reissig@gmx.de
    Wahnsinn, da habe ich wohl nach hundert Jahren den ersten Virus der meine Firewall und mein Antivirus durchbrochen hat. Sorry Peter
    Nachricht 1 von 19 , 22. Juli 2012
      Wahnsinn, da habe ich wohl nach hundert Jahren den ersten Virus der meine Firewall und mein Antivirus durchbrochen hat.
      Sorry
      Peter
    • lucretia1419
      Stress, den du nicht auch noch brauchst, nehme ich an. Aber mir wurde der Virus gar nicht geschickt, liegt das an Yahoo, die nicht weiterschickten oder an
      Nachricht 2 von 19 , 23. Juli 2012
        Stress, den du nicht auch noch brauchst, nehme ich an. Aber mir wurde der Virus gar nicht geschickt, liegt das an Yahoo, die nicht weiterschickten oder an Norton Antivirus, der auf meinem Computer ist? Wie auch immer, ich bekam ihn zum Glück nicht.

        LG Silvia

        --- In ldn-deutschland@... hat Peter.Reissig@... geschrieben:
        >
        > Wahnsinn, da habe ich wohl nach hundert Jahren den ersten Virus der meine Firewall und mein Antivirus durchbrochen hat.
        > Sorry
        > Peter
        >
      • akbb@kabelmail.de
        Aber ich bekam eine Mail von Peter mit einem Link, auf den ich dummerweise auch noch draufgeklickt habe! :-( Ich bekam bisher keine Fehlermeldung durch mein
        Nachricht 3 von 19 , 23. Juli 2012
          Aber ich bekam eine Mail von Peter mit einem Link, auf den ich
          dummerweise auch noch draufgeklickt habe! :-(
          Ich bekam bisher keine Fehlermeldung durch mein Antivirenprogramm.
          Was habe ich denn jetzt zu erwarten?

          Liebe Grüße
          Anja
        • Maxime
          Hallo zusammen, habe den Link von Peter rausgenommen, damit nicht noch jemand aus Versehen darauf klickt. Leider passiert so etwas immer wieder und man kann
          Nachricht 4 von 19 , 23. Juli 2012
            Hallo zusammen,

            habe den Link von Peter rausgenommen, damit nicht noch jemand aus Versehen darauf klickt. Leider passiert so etwas immer wieder und man kann sich kaum davor schuetzen. Hatte das selber mal und die Haelfte meiner Mails in den "Spam Folder" geschickt, hoerte dann nach einer Weile auf ;), hatte mir aber keinen Virus eingefangen damals.

            Liebe Gruesse,

            Maxime
          • Peter.Reissig@gmx.de
            Ich kann eine Entwarnung geben. Es war kein Virus sondern jemand hat meinen gmx account gehackt. Die Links sind nur Werbung, also nur doof aber nicht
            Nachricht 5 von 19 , 23. Juli 2012
              Ich kann eine Entwarnung geben. Es war kein Virus sondern jemand hat meinen gmx account gehackt. Die Links sind nur Werbung, also nur doof aber nicht gefährlich.
              Ist übrigens verrückt, dass man im Internet alle Anleitungen findet um einen account zu knacken... ist noch nicht mal schwierig.
            • lucretia1419
              Glimpflich abgelaufen, oder? Nun, das Hacken will ich nun mal ganz sicher nicht lernen, Yippee! Bei uns (UK) ist es nun tatsächlich Sommer geworden und alle
              Nachricht 6 von 19 , 24. Juli 2012
                Glimpflich abgelaufen, oder? Nun, das Hacken will ich nun mal ganz sicher nicht lernen, Yippee!

                Bei uns (UK) ist es nun tatsächlich Sommer geworden und alle MSler haben Mühe mit der ungewohnten Hitze. Geht sicher vielen so, ob MS oder nicht, ob LDN oder nicht. Wie geht es anderen in diesem Forum?

                LG Silvia

                --- In ldn-deutschland@... hat Peter.Reissig@... geschrieben:
                >
                > Ich kann eine Entwarnung geben. Es war kein Virus sondern jemand hat meinen gmx account gehackt. Die Links sind nur Werbung, also nur doof aber nicht gefährlich.
                > Ist übrigens verrückt, dass man im Internet alle Anleitungen findet um einen account zu knacken... ist noch nicht mal schwierig.
                >
              • Dody Row
                Hallo und schöne grüße an alle :) Ich hoffe ihr geniesst den sommer auch so wie ich!  Ich muss noch ein paar stunden arbeiten und freue mich dann auf die
                Nachricht 7 von 19 , 25. Juli 2012
                  Hallo und schöne grüße an alle :)

                  Ich hoffe ihr geniesst den sommer auch so wie ich! 
                  Ich muss noch ein paar stunden arbeiten und freue mich dann auf die "wohlverdienten" Sommerferien und das kommende dritte und letzte Lehrjahr*juchu

                  Am 0108. nehme ich LDN schon seit 8 Wochen; 
                  allerdings bin ich noch nicht ganz zu frieden. Ich bin nun seit 4 Wochen konstant auf 4,5 mg. 
                  Seit 2 Wochen bin ich aber wieder extrem müde (also so wie vor LDN)
                  Zwischenzeitlich habe ich ja dieses Antipilzmittel eingenommen, welches ich aber inzwischen wegen der starken Nebenwirkungen abgesetzt habe.

                  Ich weiss nun nicht, wie ich am besten weiter verfahren soll und ob 4,5 mg meine optimale Dosis ist.
                  Was auch in den letzten Wochen zugenommen hat, sind die träume... (unglaublich, was für' n sch**** man träumen kann) =)

                  Als ich mit LDN angefangen habe, ging's mir in der ersten Woche (1 mg) ja extrem gut.
                  Nun überlege ich, ob ich nicht eine Pause von 2 Wochen einlegen und dann noch mal von vorne anfangen soll oder ob 
                  ich weiter bei 4,5 mg bleibe und die Zeit abwarte, ob sich noch ein positiver Effekt einstellen wird?

                  Was meint ihr dazu?

                  Glg katja







                • pfeffermartina
                  Hallo Katja, Danke für deine Frage, mir gehts ähnlich. Bin mit meiner Dosierung auf 3 mg zurück, da es mir echt immer schlechter ging. Geht mir auch jetzt
                  Nachricht 8 von 19 , 25. Juli 2012
                    Hallo Katja,

                    Danke für deine Frage, mir gehts ähnlich.
                    Bin mit meiner Dosierung auf 3 mg zurück, da es mir echt immer schlechter ging. Geht mir auch jetzt nicht gut, möchte der Sache aber wenigstens 6 Monate Zeit geben.
                    Bin gespannt auf Antworten.

                    Auf jeden Fall liebe Grüsse mal an alle
                    Martina
                  • Dody Row
                    Hi Martina... schön zu wissen, dass es anderen auch so geht (auch wenn s negativ ist) Wie lange bist Du schon dabei? Hast Du auch MS? Hat es bei dir am Anfang
                    Nachricht 9 von 19 , 25. Juli 2012
                      Hi Martina...

                      schön zu wissen, dass es anderen auch so geht (auch wenn's negativ ist)
                      Wie lange bist Du schon dabei? Hast Du auch MS?

                      Hat es bei dir am Anfang auch total gut gewirkt? (Ich war schon fast high. und hatte enorme Kraft und war nicht müde)
                      Da möchte ich wieder hin...

                      LG katja


                      Von: pfeffermartina <Martina.Pfeffer@...>
                      An: ldn-deutschland@...
                      Gesendet: 18:29 Mittwoch, 25.Juli 2012
                      Betreff: [ldn-deutschland] Betrifft: (unknown)

                       
                      Hallo Katja,

                      Danke für deine Frage, mir gehts ähnlich.
                      Bin mit meiner Dosierung auf 3 mg zurück, da es mir echt immer schlechter ging. Geht mir auch jetzt nicht gut, möchte der Sache aber wenigstens 6 Monate Zeit geben.
                      Bin gespannt auf Antworten.

                      Auf jeden Fall liebe Grüsse mal an alle
                      Martina



                    • pfeffermartina
                      Hallo Katja, Ich habe ME/CFS, und nehme ldn seit gut 12 Wochen. War anfangs sehr begeistert, hab mich dann aber auch übernommen. Seither probiere ich mit der
                      Nachricht 10 von 19 , 25. Juli 2012
                        Hallo Katja,

                        Ich habe ME/CFS, und nehme ldn seit gut 12 Wochen. War anfangs sehr begeistert, hab mich dann aber auch übernommen.
                        Seither probiere ich mit der Dosierung herum. War zwischendurch bei 4,5 mg dachte dann an eine Herxheimer Reaktion, da ich so arg Muskelschmerzen hatte und mich noch kränker fühlte.
                        Mit 3 mg nicht wirklich besser, aber fühle mich etwas weniger "grippig-krank".

                        Lg Martina
                      • Dody Row
                        Mit welcher Dosierung gings dir denn am besten? ________________________________ Von: pfeffermartina An:
                        Nachricht 11 von 19 , 25. Juli 2012
                          Mit welcher Dosierung gings dir denn am besten?



                          Von: pfeffermartina <Martina.Pfeffer@...>
                          An: ldn-deutschland@...
                          Gesendet: 18:59 Mittwoch, 25.Juli 2012
                          Betreff: [ldn-deutschland] Betrifft:@martina

                           
                          Hallo Katja,

                          Ich habe ME/CFS, und nehme ldn seit gut 12 Wochen. War anfangs sehr begeistert, hab mich dann aber auch übernommen.
                          Seither probiere ich mit der Dosierung herum. War zwischendurch bei 4,5 mg dachte dann an eine Herxheimer Reaktion, da ich so arg Muskelschmerzen hatte und mich noch kränker fühlte.
                          Mit 3 mg nicht wirklich besser, aber fühle mich etwas weniger "grippig-krank".

                          Lg Martina



                        • pfeffermartina
                          Liebe Katja, Weiss ich gar nicht so recht. Vielleicht sollte ich noch weiter zurück auf 2 mg? Eigentlich ging es mir mit 3 mg eine Zeit lang ganz gut.
                          Nachricht 12 von 19 , 25. Juli 2012
                            Liebe Katja,

                            Weiss ich gar nicht so recht. Vielleicht sollte ich noch weiter zurück auf 2 mg? Eigentlich ging es mir mit 3 mg eine Zeit lang ganz gut. Deswegen hab ich ja langsam auf 4 mg erhöht.
                            Meine Muskelschmerzen plagen mich gerade wirklich ziemlich. Vielleicht hab ich auch einfach im Sommer mehr Probleme, und neige einfach oft dazu mich zu übernehmen.

                            Heute Abend vielleicht 2 oder 2,5 mg? Freue mich über Tipps!

                            Lg Martina
                          • Maxime
                            Hallo, Habe den Text gesehen von Art Hansen auf GotEndorphins und ich glaube er trifft genau den Punkt. Habe ihn unten einfach angehaengt. VIelleicht solltet
                            Nachricht 13 von 19 , 25. Juli 2012
                              Hallo,

                              Habe den Text gesehen von Art Hansen auf "GotEndorphins" und ich glaube er trifft genau den Punkt. Habe ihn unten einfach angehaengt.

                              VIelleicht solltet Ihr wieder zurueck zu der Dosis gehen wo es Euch gut ging ? Vielleicht solltet Ihr auch Tagebuch fuehren und ueber einen laengeren Zeitraum schauen was wirklich los war ? wenn man mehr Energie hat und dann auch fuer 2 arbeitet ist es vielleicht kein Wunder, dass man muede und kaputt ist ?
                              Wenn einem Wetterwechsel zu schaffen macht (insbesondere wenn es ploetzlich sehr heiss wird) ist das vielleicht auch ganz normal ? Ich hoere auch von gesunden, dass sie unter den Wetterschwankungen leiden und nicht so leistungsfaehig sind.

                              Habt einfach ein wenig Geduld ;) und wenn 2.5 oder 3 mg besser waren, geht zurueck in der Dosis fuer einen laengeren Zeitraum und FUEHRT TAGEBUCH !!! ansonsten werdet Ihr wahrscheinlich nicht feststellen koenen, welche Dosis die beste ist. Auch Gesunde fuehlen sich nicht immer 100% fit !!!

                              Ich selber nehme nur LDN 4.5 mg und sonst gar nichts, weiss aber von vielen (auch Silvia) dass sie zusaetzlich auch noch andere Sachen nehmen die Ihr sehr gut helfen, vielleicht schaut Ihr auch da mal etwas tiefer rein, kann mich erinnern, dass mal jemand in der engl. Gruppe gesagt hat: LDN wird selten alleine genommen.

                              Vielleicht haben ja einige Erfahrungen und koennen helfen ?

                              LG,

                              Maxime


                              http://ldn.proboards.com/index.cgi?board=personal&action=print&thread=2504

                              Facebook post aimed at Newbies and Veterans
                              Post by mod on Oct 5, 2011, 6:34pm

                              For Newbies to LDN...and Veterens !
                              I've noticed a lot of confusion and uncertainty concerning LDN. I won't mention names but I've heard people measuring a dose with their finger, people going up and down in dosage daily, people getting discouraged after a week or so, people getting depressed that the LDN didn't work overnight....I'm wondering where people are getting the idea that LDN works that fast in the first place ! Maybe those of us here who've been on it for a while are overzelous ? Maybe when we experience miraculous overnight improvement it's not the LDN totally, just a lapse in symptoms ? I do know that a good share of the folks here probably won't see positive results from LDN overnight ! This ain't rocket science folks....whether you realize it or not, your illness didn't start when you were diagnosed....the diagnosis is a doctor putting a name to it ! I was diagnosed with MS in November of '04.....now, thinking back, I had MS symptoms 15 or 20 years before that....I probably just attributed those symptoms to getting older, smoking, not eating right, partying too much, and on and on......the bottom line is it takes our bodies many years for an illness to manifest itself in the form of symptoms ! Common sense dictates if it took that long to get ill, there's no medication on the planet that will make us well overnight, or in a week, or in a year !!!! It takes time !! Patience !!!! I think most of us here are so sick of being sick, so desperate for a cure from the medical community that we just understandably expect miracles ! For those of us here who have seen positive results, myself included, let's slow down with respect to the new comers here and try to convey that LDN is not the overnight sensation we're making it out to be ! And for you folks just starting on LDN remember, what you read here in the form of positive results may only be part of the story ! When I posted recently on here that I upped my dosage to 4.5mgs and now feel much better, a new person reading may not have seen my other posts about sliding back, feeling worse, playing the up and down game with dosage, and generally not moving ahead....and all this after more than a year on LDN ! Did I consider giving up early on ? Of course ! That's human nature ! But a year would've gone by regardless of whether or not I took LDN ! As far as dosage, remember, when you want to climb a ladder, you start at the bottom rung and rise up to the next one....you don't go up and down thinking "why aren't I rising faster?" Just start on your LDN therapy, give your body time to adjust to a new medication, and please be patient ! The pyramids were'nt built in a day....but they didn't get frustrated !!!
                            • akbb@kabelmail.de
                              Hallo! Vielleicht darf ich mich einmal einmischen. Ich habe zwar so gut wie noch keine Erfahrung mit LDN, aber denke mir so meinen Teil. ;-) @Katja: Candida
                              Nachricht 14 von 19 , 25. Juli 2012
                                Hallo!

                                Vielleicht darf ich mich einmal einmischen. Ich habe zwar so gut wie
                                noch keine Erfahrung mit LDN, aber denke mir so meinen Teil. ;-)

                                @Katja:
                                Candida kann auch heftige Symptome z.B. starke Müdigkeit auslösen.

                                @Martina:
                                Ich habe ja auch CFS/ME und glaube, dass es neben einer
                                Autoimmunerkrankung auch auf Infektionen beruht. Was nun zuerst da war,
                                ob die Infektionen die Autoimmunerkrankung ausgelöst haben, oder ob die
                                Autoimmunerkrankung das Immunsystem so schwächt, dass die Infektionen
                                entstehen, weiß niemand so genau.

                                Ich schreibe das deshalb, weil ich denke, dass es Zeit braucht, bis der
                                Körper mit den Infektionen fertig wird, und so lange gibt es immer
                                wieder Herxheimer Reaktionen. Ich lese u.a. auch in der Borreliose-Liste
                                mit, in welcher u.a. mit der Salz-Vitamin C-Therapie experimentiert
                                wird. Sie hilft tatsächlich vielen, aber das für uns Interessante daran
                                ist, dass es über Jahre hinweg immer wieder zu Herxheimer Reaktionen
                                kommt. Die Erkrankten sind dann oft sehr entmutigt und wollen aufgeben.
                                Die, denen es bereits besser geht, müssen ihnen dann wieder Mut machen.
                                Ich denke, dass wir bei LDN auch mit Ähnlichem rechnen können. Wenn das
                                Immunsystem ein Stück besser funktioniert, wird es den Kampf gegen die
                                Erreger aufnehmen. Und das immer wieder, so lange, bis keine
                                Veranlassung mehr besteht.

                                Bei der Salz-Vitamin C-Therapie wird immer wieder betont, dass es
                                wichtig ist, nur gaaanz langsam höher zu dosieren, um seinen Körper und
                                sich selbst nicht mit den Herxen zu überfordern.

                                Ich glaube, es ist wichtig zu verstehen, dass Heilung in Wellen
                                verläuft. Nach vielleicht besseren Phasen wird es möglicherweise immer
                                wieder zu Heilkrisen kommen.

                                Ich weiß nicht, wie lange ihr schon krank seid. Bei mir sind es 21 Jahre
                                und dann ist es kein Wunder, dass Heilung ihre Zeit braucht. LDN scheint
                                mir keine Symptomunterdrückung zu sein, sondern ein grundlegender Aufbau
                                des Immunsystems und das dauert eben.

                                So viel zur Theorie! Mal schauen, was ich sage, wenn ich mehr
                                Erfahrungen mit LDN gesammelt habe. ;-)

                                Liebe Grüße
                                Anja
                              • lucretia1419
                                Danke Anja, jetzt bist du mir zuvor gekommen, und einiges sagen wir ähnlich. Ich hatte die folgende Antwort auf Maxime s Beitrag hin geschrieben und war beim
                                Nachricht 15 von 19 , 25. Juli 2012
                                  Danke Anja, jetzt bist du mir zuvor gekommen, und einiges sagen wir ähnlich. Ich hatte die folgende Antwort auf Maxime's Beitrag hin geschrieben und war beim letzten Satz, als der Computer ausstieg. Den Text konnte ich noch retten und hier ist er also, wenn auch halt jetzt noch länger, sorry.

                                  Danke Maxime, ich habe eben nach so etwas gesucht, (aber dank meiner Unorganisiertheit nichts sofort gefunden. Ich stimme dir zu, habe auch Art's Text nochmals gelesen und es hat gute Punkte drin. Erstens schreibt er immer wieder, dass Leute einfach zu hohe Erwartungen haben und sofort enttäuscht sind, wenn sie nicht gleich gesund sind. Nun, LDN ist kein Wundermittel,es macht nicht einfach gesund. Die Krankheiten, mit welchen wir uns herumschleppen, sind wahrscheinlich schon sehr lange in uns und dementsprechend kann es auch lange gehen, bis wir eine wirkliche Verbesserung spüren (und vielen geht es einfach nicht schlechter, die Progression ihrer Krankheit hat gestoppt oder sich stark verlangsamt.) Einige im Urforum http://health.groups.yahoo.com/group/lowdosenaltrexone/ sagen immer wieder, man soll sich 6-9 Monate Zeit geben, ich habe auch schon bis 15 Monate gelesen.
                                  Den Text, den ich suchte, aber nicht fand, war von einer CFS oder Fibro-Patientin, die schrieb, dass sie dankbar ist, dass die Leute sie immer zum Weitermachen und Durchbeissen anregten, denn nach 9 Monaten war sie sich endlich sicher, dass sie viel besser dran war, als vorher (am Besten seit 30 Jahren, sagte sie und wenn ich den Text finde, lege ich ihn hier ein) Ich hatte wahrscheinlich auch schnelle Erfolge, aber da ich keine Symptomverbesserung erwartete, sondern nur das Anhalten der Progression, fiel es mir gar nicht gleich auf. In den ersten Monaten hatte ich auch zwischendurch Zweifel an LDN, immer wenn ich einen Set-back hatte und letztenendes war es der 8. Monat, der mich völlig überzeugte. Und auch hier gebe ich Maxime völlig Recht. Mir hat es soooooooooo geholfen, Tagebuch zu führen. (Mein Tagebuch wird zwar nur alle paar Wochen geschrieben) Aber zu lesen, was wirklich war und besonders dann, wenn man zweifelt, öffnete mir die Augen. (Ich kann meine Einträge beweisen, sie sind aber in Englisch, aber wer will, kann sie sehen)Im Juli vor 3 Jahren hatte ich eine Zweifelsphase, es war aber heiss und mein Bruder starb an Krebs, psychische Belastung und in die Schweiz reisen, um zur Beerdigung zu gehen, alles Stress. Ich hatte am 24sten Juli 2009 meine Webseite ldnhilft publiziert und recht schnell mit Leuten LDN-Kontakte gehabt, das war ein positiver Aufschwung und doch hatte ich auch Zweifel. Am 3-09-09 kam dann ein Eintrag, dass ich kaum mehr Fatigue spüre (was vorher ein recht starkes Symptom war) und dass ich, beim Durchlesen meines Tagebuches eindeutig sehe, dass es mir heute (das war damals nach 8 Monaten LDN) viel besser gehe.

                                  Und wegen der Dosierung! Als ich (und Maxime wohl auch) anfing, sprach niemand von anderen Dosierungen, sondern einfach 3-4.5mg. OK, man hat heute gelernt, dass auch kleinere Dosierungen bereits helfen können und dass es viel mehr Erkrankungen helfen kann, als man überhaupt voraussehen kann. Es schadet nicht, hinterlässt keinen Langzeitschaden.Bei etwa 10% aller LDNer klappt es nicht. Dazu habe ich die Einstellung, dass ich wohl zum grossen Haufen gehöre und da ich nicht zu den auserwählten Wenigen gehöre, die das Lotto gewinnen, gehöre ich auch nicht zu den Wenigen, bei welchen LDN nichts bringt.

                                  Aber ob 4.5mg, 3 oder sogar nur 2mg das müsst ihr halt ausprobieren, aber wie Maxime sagt, dies eine Weile (einige Wochen) ausprobieren und im Tagebuch aufschreiben.
                                  Und falls ihr die Geduld hattet, all dies zu lesen, habt ihr euch einen Drink verdient (den ich mir jetzt auch leiste, auch wenn es nur Apfelsaft sein wird.)
                                  Maxime erwähnt, dass ich noch was anderes nehme. Ja, seit über einem Jahr nehme ich Vitamin D3 (10000 iu), Zink und Kupfer (weil Dr. Lawrence dies Malcolm empfohlen hat und ich einfach schlucke, was er mir vorlegt. (?!)) und wenn ich dran denke, etwas B12, das ich momentan als Spray nehme (und da es nach Himbeeren schmeckt, liebe)

                                  LG Silvia


                                  --- In ldn-deutschland@... hat akbb@... geschrieben:
                                  >
                                  > Hallo!
                                  >
                                  > Vielleicht darf ich mich einmal einmischen. Ich habe zwar so gut wie
                                  > noch keine Erfahrung mit LDN, aber denke mir so meinen Teil. ;-)
                                  >
                                  > @Katja:
                                  > Candida kann auch heftige Symptome z.B. starke Müdigkeit auslösen.
                                  >
                                  > @Martina:
                                  > Ich habe ja auch CFS/ME und glaube, dass es neben einer
                                  > Autoimmunerkrankung auch auf Infektionen beruht. Was nun zuerst da war,
                                  > ob die Infektionen die Autoimmunerkrankung ausgelöst haben, oder ob die
                                  > Autoimmunerkrankung das Immunsystem so schwächt, dass die Infektionen
                                  > entstehen, weiß niemand so genau.
                                  >
                                  > Ich schreibe das deshalb, weil ich denke, dass es Zeit braucht, bis der
                                  > Körper mit den Infektionen fertig wird, und so lange gibt es immer
                                  > wieder Herxheimer Reaktionen. Ich lese u.a. auch in der Borreliose-Liste
                                  > mit, in welcher u.a. mit der Salz-Vitamin C-Therapie experimentiert
                                  > wird. Sie hilft tatsächlich vielen, aber das für uns Interessante daran
                                  > ist, dass es über Jahre hinweg immer wieder zu Herxheimer Reaktionen
                                  > kommt. Die Erkrankten sind dann oft sehr entmutigt und wollen aufgeben.
                                  > Die, denen es bereits besser geht, müssen ihnen dann wieder Mut machen.
                                  > Ich denke, dass wir bei LDN auch mit Ähnlichem rechnen können. Wenn das
                                  > Immunsystem ein Stück besser funktioniert, wird es den Kampf gegen die
                                  > Erreger aufnehmen. Und das immer wieder, so lange, bis keine
                                  > Veranlassung mehr besteht.
                                  >
                                  > Bei der Salz-Vitamin C-Therapie wird immer wieder betont, dass es
                                  > wichtig ist, nur gaaanz langsam höher zu dosieren, um seinen Körper und
                                  > sich selbst nicht mit den Herxen zu überfordern.
                                  >
                                  > Ich glaube, es ist wichtig zu verstehen, dass Heilung in Wellen
                                  > verläuft. Nach vielleicht besseren Phasen wird es möglicherweise immer
                                  > wieder zu Heilkrisen kommen.
                                  >
                                  > Ich weiß nicht, wie lange ihr schon krank seid. Bei mir sind es 21 Jahre
                                  > und dann ist es kein Wunder, dass Heilung ihre Zeit braucht. LDN scheint
                                  > mir keine Symptomunterdrückung zu sein, sondern ein grundlegender Aufbau
                                  > des Immunsystems und das dauert eben.
                                  >
                                  > So viel zur Theorie! Mal schauen, was ich sage, wenn ich mehr
                                  > Erfahrungen mit LDN gesammelt habe. ;-)
                                  >
                                  > Liebe Grüße
                                  > Anja
                                  >
                                • pfeffermartina
                                  Hallo zusammen, Vielen Dank für all eure Mühe. Um es zu betonen, es geht mir nicht darum aufzuhören! Mir ging es mit den 3 mg gut. Hab eben mit 4,5 gemerkt,
                                  Nachricht 16 von 19 , 26. Juli 2012
                                    Hallo zusammen,
                                    Vielen Dank für all eure Mühe. Um es zu betonen, es geht mir nicht darum aufzuhören!
                                    Mir ging es mit den 3 mg gut. Hab eben mit 4,5 gemerkt, dass es wohl zu viel ist, und denke es ist, wie Anja geschrieben hat.
                                    Habe halt jetzt mit den 3 mg stärkere Schmerzen wie seit langem. Deswegen kam mir die Vermutung einer herx-rektion. Die tritt halt nicht postwendend nach Dosiserhöhung auf.
                                    Das Immunsysthem braucht eine Zeit, bis es besser funktioniert, dann kommt erst diese Reaktion die ich vermute.

                                    @Anja: was machen denn die Leute in dem Borreliose Forum, gehen die mit der Dosierung deutlich runter, oder "Augen zu und durch"?

                                    Werde heute Abend wohl deutlich runtergehen, auf 2 mg. Habe gestern Abend in meiner Verzweiflung Tilidin genommen, da ich nichts anderes wirklich starkes habe. Deswegen gestern Abend kein ldn.

                                    Ich erinnere mich einfach an letzten Sommer, auch Juli herum, dass ich so arge Ruhe- und Belastungsschmerzen hatte.

                                    Wünsche euch alles gute, und will eigentlich nicht klagen.
                                    Martina


                                    --- In ldn-deutschland@... hat akbb@... geschrieben:
                                    >
                                    > Hallo!
                                    >
                                    > Vielleicht darf ich mich einmal einmischen. Ich habe zwar so gut wie
                                    > noch keine Erfahrung mit LDN, aber denke mir so meinen Teil. ;-)
                                    >
                                    > @Katja:
                                    > Candida kann auch heftige Symptome z.B. starke Müdigkeit auslösen.
                                    >
                                    > @Martina:
                                    > Ich habe ja auch CFS/ME und glaube, dass es neben einer
                                    > Autoimmunerkrankung auch auf Infektionen beruht. Was nun zuerst da war,
                                    > ob die Infektionen die Autoimmunerkrankung ausgelöst haben, oder ob die
                                    > Autoimmunerkrankung das Immunsystem so schwächt, dass die Infektionen
                                    > entstehen, weiß niemand so genau.
                                    >
                                    > Ich schreibe das deshalb, weil ich denke, dass es Zeit braucht, bis der
                                    > Körper mit den Infektionen fertig wird, und so lange gibt es immer
                                    > wieder Herxheimer Reaktionen. Ich lese u.a. auch in der Borreliose-Liste
                                    > mit, in welcher u.a. mit der Salz-Vitamin C-Therapie experimentiert
                                    > wird. Sie hilft tatsächlich vielen, aber das für uns Interessante daran
                                    > ist, dass es über Jahre hinweg immer wieder zu Herxheimer Reaktionen
                                    > kommt. Die Erkrankten sind dann oft sehr entmutigt und wollen aufgeben.
                                    > Die, denen es bereits besser geht, müssen ihnen dann wieder Mut machen.
                                    > Ich denke, dass wir bei LDN auch mit Ähnlichem rechnen können. Wenn das
                                    > Immunsystem ein Stück besser funktioniert, wird es den Kampf gegen die
                                    > Erreger aufnehmen. Und das immer wieder, so lange, bis keine
                                    > Veranlassung mehr besteht.
                                    >
                                    > Bei der Salz-Vitamin C-Therapie wird immer wieder betont, dass es
                                    > wichtig ist, nur gaaanz langsam höher zu dosieren, um seinen Körper und
                                    > sich selbst nicht mit den Herxen zu überfordern.
                                    >
                                    > Ich glaube, es ist wichtig zu verstehen, dass Heilung in Wellen
                                    > verläuft. Nach vielleicht besseren Phasen wird es möglicherweise immer
                                    > wieder zu Heilkrisen kommen.
                                    >
                                    > Ich weiß nicht, wie lange ihr schon krank seid. Bei mir sind es 21 Jahre
                                    > und dann ist es kein Wunder, dass Heilung ihre Zeit braucht. LDN scheint
                                    > mir keine Symptomunterdrückung zu sein, sondern ein grundlegender Aufbau
                                    > des Immunsystems und das dauert eben.
                                    >
                                    > So viel zur Theorie! Mal schauen, was ich sage, wenn ich mehr
                                    > Erfahrungen mit LDN gesammelt habe. ;-)
                                    >
                                    > Liebe Grüße
                                    > Anja
                                    >
                                  • akbb@kabelmail.de
                                    Hallo Martina! ... Dosierung deutlich runter, oder Augen zu und durch ? Dort wird empfohlen, mit der Dosierung zunächst deutlich zurück zu gehen. Ich weiß
                                    Nachricht 17 von 19 , 26. Juli 2012
                                      Hallo Martina!

                                      >was machen denn die Leute in dem Borreliose Forum, gehen die mit der
                                      Dosierung deutlich runter, oder "Augen zu und durch"?

                                      Dort wird empfohlen, mit der Dosierung zunächst deutlich zurück zu
                                      gehen. Ich weiß nicht, ob man das 1:1 auf LDN übertragen kann. Denn das
                                      Salz- Vitamin C tötet vermutlich direkt die Erreger, während LDN ja
                                      indirekt wirkt, indem es das Immunsystem stärkt.

                                      Aber nach allem, was ich so an CFS-Behandlungen über die Jahre so
                                      beobachtet habe, lautet die Empfehlung immer, vorsichtig zu sein und
                                      sich nicht zu viel zuzumuten.

                                      Liebe Grüße
                                      Anja
                                    • Dody Row
                                      Hi Ho@all.... vielen Dank für eure Rückmeldungen. Heute hatte ich trotz Hitze einen super Arbeitstag und bin immer noch fit :) Ich habe mich dazu
                                      Nachricht 18 von 19 , 26. Juli 2012
                                        Hi Ho@all....

                                        vielen Dank für eure Rückmeldungen.
                                        Heute hatte ich trotz Hitze einen super Arbeitstag und bin immer noch fit :)
                                        Ich habe mich dazu entschlossen, LDN und meinem Körper nun Zeit zu geben und abzuwarten was passiert...
                                        Zusätzlich habe ich mit Symbioflor & Prosymbioflor begonnen um meine Darmflora aufzubauen; und gegen evtl. überschüssig vorhandene 
                                        Candidapilze zu kämpfen.


                                        Wünsch euch ein tolles we 
                                        Lg katja





                                      • Maxime
                                        Hallo, @ Anja : Kann Dir nur Recht geben, Du hast es auf den Punkt gebracht :) @ Silvia: Stimmt, als wir anfingen, gab es nur 3 oder 4.5 mg und man sollte es
                                        Nachricht 19 von 19 , 26. Juli 2012
                                          Hallo,

                                          @ Anja : Kann Dir nur Recht geben, Du hast es auf den Punkt gebracht :)
                                          @ Silvia: Stimmt, als wir anfingen, gab es nur 3 oder 4.5 mg und man sollte es abends einnehmen, manchmal glaube ich, das zuviel Variationen zuviel Unsicherheit ausloesen und wenn man unsicher ist, zweifelt man und man bekommt Angsst: FAZIT: Es geht einem schlechter. Leider gibt es keine Richtwerte an die man sich halten kann und man muss halt selbst ausprobieren was einem gut tut, das positive ist, dass LDN nicht schadet und keine Nebenwirkungen bekannt sind (damit meine ich jetzt nicht die anfaenglichen Schlafstoerungen die eventuell auftreten koennen !) . Ich nehme ja jetzt LDN seit ueber 4 Jahren und mein Arzt hat kein Fortschreiten meiner MS festgestellt, er ist sogar ueberrascht wie gut es mir geht :) , immerhin schon mal ein "Richtwert" fuer LDN :), ich bin ueberzeugt, dass es mir ohne LDN nicht so gut gehen wuerde und solange kein "Heilmittel" gegen MS gefunden wird, bleibe ich bei LDN !!!

                                          Wuensche allen ein schoenes Wochenende, morgen soll es hier wieder Sonne geben :)

                                          LG,
                                          Maxime
                                        Deine Nachricht wurde erfolgreich abgeschickt und wird in Kürze an die Empfänger geliefert.