Wird geladen ...
Beim Laden des Inhalts ist leider ein Fehler aufgetreten.

58Traurig zu sehen

Nachrichten erweitern
  • lucretia1419
    1. Apr. 2012
      Ich komme langsam aber sicher wieder aus meinem Tief heraus, das mich diese Woche kurz mal niederschlug. Am Dienstag sah ich eine MS-Kollegin, die vor drei Jahren in der Physio-therapie Gruppe war, welcher ich damals beitrat. Damals hatte ich erst kurz vorher mit LDN begonnen und erzählte einigen davon, war aber sicher im Beobachtungsstadium von mir selber, meiner PPMS und LDN. Aber da ich in kurzer Zeit Verbesserungen mit Beinkrämpfen, Blasenfunktion, Energie und nach einigen Wochen auch ein Ende meiner Fatigue spürte, fing ich bald einmal an, andere auf LDN aufmerksam zu machen und zu hinterfragen, warum sie nichts davon wussten. Eben so auch diese Frau, die damals gerade etwa 50 war, ein oder zwei Jahre jünger als ich. Sie spritzte Avonex (am Dienstag fand ich heraus, dass sie bis vor einem Jahr spritzte)und ihr Arzt/Neurologe habe ihr noch nie von LDN erzählt. Sie liess es dabei und ich auch, obwohl ich ihr in den folgenden 2 Jahren noch mindestens dreimal von LDN erzählte und ihr anriet, sich zu informieren. Vor bald einem Jahr sah ich sie zum letzten Mal,bis eben diese Woche. Sie hatte in den vergangenen 3 Jahren aufgehört, Auto zu fahren, unabhängig zu gehen (sie musste unsere Physiogruppe verlassen, weil die Unterschiede zu gross waren) und offensichtlich auch ihre Arbeit, die sie liebte. Als ich sie am Dienstag sah, war sie im Rollstuhl, ihre Hände zitterten so stark, dass sie nicht mehr unterschreiben kann und ihre Redensweise ist erschreckend langsam geworden.
      Avonex hat ihr ganz offensichtlich nichts gebracht. Nichts zu unternehmen, wäre vielleicht besser gewesen als Avonex. Ich bin überzeugt (einfach, wenn ich andere LDNer sehe), dass sie mit LDN heute besser dran wäre.
      Am Freitag war ich an einer MS-Konferenz und sprach dort mit 6 LDNern, die ich nun auch seit gut 3 Jahren kenne. Keiner von diesen ist irgendwie schlechter dran als vor 3 Jahren, vielleicht sogar eher besser.
      Na ja, du kannst das Pferd zum Brunnen führen, aber trinken muss es selber (oder so etwas!)
      Lieber Gruss
      Silvia