Wird geladen ...
Beim Laden des Inhalts ist leider ein Fehler aufgetreten.

Re: Rollmoepchen selbstgemacht

Nachrichten erweitern
  • Eberhard Hofmann
    warli warli schrieb: ... Hi, Warli, es ist tatsächlich so, daß bei diesem Rezept kein Zucker vewendet wird. Die einzige Suesse beziehen sie aus den
    Nachricht 1 von 3 , 7. Okt. 1998
    Quelle anzeigen
    • 0 Anhang
      warli warli schrieb:

      <snipp>

      > > herzlichen dank, eberhard! ich bin schon seit langem auf der suche
      > nach so einem rezept, da die fertig gekaufte, leider alle mit
      > k�nstlichem s��stoff eingelegt sind (ich hab eine allergie auf aspartam,
      > zyklamat, �berhautp auf all die k�nstl�ichen s��stoffe).
      > Mein Frage: In dem Rezept steht nirgends was von zucker...kommt in den
      > sud kein zucker???
      >
      > liebe gr��e aus wien
      > warli

      Hi, Warli,
      es ist tats�chlich so, da� bei diesem Rezept kein Zucker vewendet wird.
      Die
      einzige "Suesse" beziehen sie aus den Gew�rzgurken. Der Wein rundet den
      Geschmack auch etwas ab gegen�ber der sonstigen Essigmarinade. Damit
      werden
      die Rollmoepschen zwar saeuerlicher, aber trotzdem gut.

      Und hier gleich noch eins, auch ohne Zucker!

      MMMMM----------MEAL-MASTER Format (B&S REZEPT Version 1.1.9.2)--------

      Title: Rollmop auf Thueringer Art
      Categories: Fischgerichte, Meeresfruechte
      Yield: 1 Keine Angabe

      MMMMM-------------------------Zutaten:--------------------------------

      8 Salzheringe
      2 tb Senf
      2 lg Zwiebeln
      2 Gewuerzgurken
      2 tb Senfkoerner
      1 l Buttermilch
      2 Lorbeerblaetter

      Die vorbereiteten Heringe haeuten, der Laenge nach teilen, voellig
      entgraeten, waschen, aber nicht waessern. Die abgetropften Stuecke mit
      Senf
      bestreichen, Zwiebelringe, einige Stueckchen Gewuerzgurke und ein wenig
      von
      den Senfkoernern darauf verteilen.
      Anschliessend die Heringe zusammenrollen und mit Holzspeilern zustecken
      oder
      mit Faeden zubinden.
      Die Rollmoepse moeglichst eng in ein Porzellangefaess schichten, die
      Buttermilch und die restlichen Zwiebeln, Gewuerzgurkenstuecken,
      Senfkoerner
      sowieLorbeerblaettern daruebergeben. Zudecken und kuehl stellen.Jeden
      Tag
      ein wenig durchschuetteln, damit sich alle Gewuerze gut miteinander
      verbinden. Nach 3-4 Tagen sind die Rollmoepse gut.
      Man kann sie so essen mit Brot oder auch zu Pellkartoffeln.

      :Stichworte : Fisch, Pikantes, Rollmops, Thueringen
      :Notizen (*) : aus der Rezeptsammlung von Brigitte Hofmann
      MMMMM

      Legende:
      tb: El.
      lg: gross.

      Guten Appetit und beste Gruesse aus Chemnitz in Sachsen
      Eberhard

      --
      Eberhard Hofmann
      eb.hofmann@...
    Deine Nachricht wurde erfolgreich abgeschickt und wird in Kürze an die Empfänger geliefert.