Wird geladen ...
Beim Laden des Inhalts ist leider ein Fehler aufgetreten.

Raumoptimierung mit Diffusoren / Absorbern / Vorhängen

Nachrichten erweitern
  • Peter Jahn
    Hallo zusammen, Falls überhaupt noch eine nicht unter seiner Endstufe oder einem Lautsprecher begraben und unfähig zu schreiben ist... Ich trage mich mit dem
    Nachricht 1 von 3 , 8. Sep. 2005
    Quelle anzeigen
    • 0 Anhang
      Hallo zusammen,
      Falls überhaupt noch eine nicht unter seiner Endstufe oder einem
      Lautsprecher begraben und unfähig zu schreiben ist...
      Ich trage mich mit dem Gedanken (in rel. ferner Zukunft) einen Hörraum
      im Keller (hab ja jetzt massig Platz) einzurichten. Bin aber bei der
      Suche nach Tonstudio Bau usw. nicht richtig fündig geworden. Hat
      irgendjemand aus dem Forum Internet Seiten die sich lohnen würden?
      Lieber Alfred...
      du siehst ich bleibe bei meiner Elektronik und will den Raum von Grund
      auf optimieren...
      Kennst Du Leute die sowas gemacht haben? (Gibt es bestimmt).
      Kann man Räume überhaupt optimieren! Ich habe ein Problem bei tiefen
      Frequenzen (34 Hz und drunter).
      Bin an jeder Information interessiert.
      Grüsse Peter
    • msg21
      Hallo Peter, ich lebe noch und bin im siebenten Hifi-Himmel. Mein Freund, der die PC-basierte Raumkorrektur entwickelt hat, ist in der Zwischenzeit bei Filtern
      Nachricht 2 von 3 , 8. Sep. 2005
      Quelle anzeigen
      • 0 Anhang
        Hallo Peter,

        ich lebe noch und bin im siebenten Hifi-Himmel. Mein Freund, der die
        PC-basierte Raumkorrektur entwickelt hat, ist in der Zwischenzeit bei
        Filtern angelangt, die nahezu Null Phasenverschiebung bringen. Du kannst
        dir den Zugewinn an Klang gar nicht vorstellen. Und das alles mit DIY
        Satelliten und DIY subwoofern.

        Die Bauliche Raumoptimierung ist sicher gut - aber ohne zusätzliche
        elektronische Raumkorrektur - oder besser gesagt Entzerrung der
        einzelnen Chassis, Erstellung individueller Filter für jedes Chassis,
        Erstellung von Korrekturfilter i. V. m. Zielkruven und natürlich aktivem
        Multiamping - wird's trotzdem nicht optimal klingen.

        Vor allem: wie willst Du die baulichen Massnahmen auf Richtigkeit
        überprüfen?

        Dass Du ein Problem mit tiefen Frequenzen hast ist eigentlich was ganz
        Selbstverständliches, denn so ferne dein Raum nicht gerade sehr, sehr
        lang ist.

        Diese Tatsache wollen halt die Highender oder wie immer sie sich nennen,
        nicht wahrhaben. Dass nämlich die unverzerrte Wiedergabe tiefer
        Frequenzen, also kein Bumm Bumm Bass, mit den Raumabmessungen in
        ursächlichem Zusammenhang steht. Mein Raum z. B. ist 7 m lang und das
        ist halt bei 45 - 50 Hz Schluss mit vernünftiger Basswiedergabe. Aber
        wie viele Aufnehmen gehen überhaupt so tief runter?

        Wenn dein Raum eher klein ist, dann würde ich Diffusoren an den
        richtigen/wichtigen Stellen anbringen und den Bass elektronisch
        korrigieren. Tact verschenkt dzt. sein RCS2.2X um knappe € 2.000,- Ich
        hab noch 7k dafür berappt. In der Zwischenhzeit schon verkauft - die
        PC-basierte Raumkorrektur ist im einige Klassen besser sprich.
        Natürlicher :-)

        Liebe Grüße ins Emmental

        Alfred



        > -----Ursprüngliche Nachricht-----
        > Von: highend@... [mailto:highend@...] Im Auftrag
        von
        > Peter Jahn
        > Gesendet: Donnerstag, 8. September 2005 22:17
        > An: highend@...
        > Betreff: [highend] Raumoptimierung mit Diffusoren / Absorbern /
        Vorhängen
        >
        > Hallo zusammen,
        > Falls überhaupt noch eine nicht unter seiner Endstufe oder einem
        > Lautsprecher begraben und unfähig zu schreiben ist...
        > Ich trage mich mit dem Gedanken (in rel. ferner Zukunft) einen Hörraum
        > im Keller (hab ja jetzt massig Platz) einzurichten. Bin aber bei der
        > Suche nach Tonstudio Bau usw. nicht richtig fündig geworden. Hat
        > irgendjemand aus dem Forum Internet Seiten die sich lohnen würden?
        > Lieber Alfred...
        > du siehst ich bleibe bei meiner Elektronik und will den Raum von Grund
        > auf optimieren...
        > Kennst Du Leute die sowas gemacht haben? (Gibt es bestimmt).
        > Kann man Räume überhaupt optimieren! Ich habe ein Problem bei tiefen
        > Frequenzen (34 Hz und drunter).
        > Bin an jeder Information interessiert.
        > Grüsse Peter
        >
        >
        >
        >
        > Besuchen Sie Ihre Group im Web unter:
        > http://de.groups.yahoo.com/group/highend/
        > Hifi-Hersteller-Adressen findet Ihr unter:
        > http://www.hifiuniversum.de
        > Yahoo! Groups Links
        >
        >
        >
        >
      • msg21
        Hallo Peter, kleiner Nachtrag: Herkömmliche Lautsprecher, auch die teuersten, sind im schalltoten Raum auf einen bestimmten Hörabstand eingemessen. Nun kann
        Nachricht 3 von 3 , 8. Sep. 2005
        Quelle anzeigen
        • 0 Anhang
          Hallo Peter,

          kleiner Nachtrag:

          Herkömmliche Lautsprecher, auch die teuersten, sind im schalltoten Raum
          auf einen bestimmten Hörabstand eingemessen. Nun kann aber nicht jeder
          seine LS auf den vom Werk optimalen Hörabstand abhören. Noch dazu, wo er
          ihn gar nicht kennt! Also geht es nicht wirklich ohne elektronische
          Raumkorrektur. Besser noch im multi amping mode. Alles andere ist ein
          fauler, unbefriedigender Kompromiss.

          Und wenn Du schon (viel) Geld für bauliche Massnahmen ausgeben willst,
          dann solltest Du auch deine Elektronik und die Speaker entsprechend
          ausrüsten. Wenn Du aber nun mit elektronischer Raumkorr. arbeitest, dann
          darf die mechanische Raumkorr. Einfacher (kostengünstiger) ausfallen.
          Und gerade für die bauliche, physische Raumkorr. brauchst Du einen
          (teuren) Fachmann.

          Bei kleinen Räumen sind Diffusoren wirkungsvoller. Ich habe mit
          Absorbern begonnen aber nachdem mir ein Freund einige Diffusoren geborgt
          hat, bin ich auf den Geschmack gekommen und werde in diese Richtung
          weitermachen.

          http://www.rpg-europe.co.uk/Products/skyline/skyline.htm



          Vorhänge bringen nicht wirklich was, ausgenommen vielleicht spezielle
          Vorhänge. Die sind aber auch nicht gerade billig.

          Hoffentlich habe ich dich nich allzu entmutigt. Kopf hoch!

          Liebe Grüße

          Alfred



          > -----Ursprüngliche Nachricht-----
          > Von: highend@... [mailto:highend@...] Im Auftrag
          von
          > msg21
          > Gesendet: Donnerstag, 8. September 2005 22:44
          > An: highend@...
          > Betreff: AW: [highend] Raumoptimierung mit Diffusoren / Absorbern /
          > Vorhängen
          >
          > Hallo Peter,
          >
          > ich lebe noch und bin im siebenten Hifi-Himmel. Mein Freund, der die
          > PC-basierte Raumkorrektur entwickelt hat, ist in der Zwischenzeit bei
          > Filtern angelangt, die nahezu Null Phasenverschiebung bringen. Du
          kannst
          > dir den Zugewinn an Klang gar nicht vorstellen. Und das alles mit DIY
          > Satelliten und DIY subwoofern.
          >
          > Die Bauliche Raumoptimierung ist sicher gut - aber ohne zusätzliche
          > elektronische Raumkorrektur - oder besser gesagt Entzerrung der
          > einzelnen Chassis, Erstellung individueller Filter für jedes Chassis,
          > Erstellung von Korrekturfilter i. V. m. Zielkruven und natürlich
          aktivem
          > Multiamping - wird's trotzdem nicht optimal klingen.
          >
          > Vor allem: wie willst Du die baulichen Massnahmen auf Richtigkeit
          > überprüfen?
          >
          > Dass Du ein Problem mit tiefen Frequenzen hast ist eigentlich was ganz
          > Selbstverständliches, denn so ferne dein Raum nicht gerade sehr, sehr
          > lang ist.
          >
          > Diese Tatsache wollen halt die Highender oder wie immer sie sich
          nennen,
          > nicht wahrhaben. Dass nämlich die unverzerrte Wiedergabe tiefer
          > Frequenzen, also kein Bumm Bumm Bass, mit den Raumabmessungen in
          > ursächlichem Zusammenhang steht. Mein Raum z. B. ist 7 m lang und das
          > ist halt bei 45 - 50 Hz Schluss mit vernünftiger Basswiedergabe. Aber
          > wie viele Aufnehmen gehen überhaupt so tief runter?
          >
          > Wenn dein Raum eher klein ist, dann würde ich Diffusoren an den
          > richtigen/wichtigen Stellen anbringen und den Bass elektronisch
          > korrigieren. Tact verschenkt dzt. sein RCS2.2X um knappe € 2.000,- Ich
          > hab noch 7k dafür berappt. In der Zwischenhzeit schon verkauft - die
          > PC-basierte Raumkorrektur ist im einige Klassen besser sprich.
          > Natürlicher :-)
          >
          > Liebe Grüße ins Emmental
          >
          > Alfred
          >
          >
          >
          > > -----Ursprüngliche Nachricht-----
          > > Von: highend@... [mailto:highend@...] Im
          Auftrag
          > von
          > > Peter Jahn
          > > Gesendet: Donnerstag, 8. September 2005 22:17
          > > An: highend@...
          > > Betreff: [highend] Raumoptimierung mit Diffusoren / Absorbern /
          > Vorhängen
          > >
          > > Hallo zusammen,
          > > Falls überhaupt noch eine nicht unter seiner Endstufe oder einem
          > > Lautsprecher begraben und unfähig zu schreiben ist...
          > > Ich trage mich mit dem Gedanken (in rel. ferner Zukunft) einen
          Hörraum
          > > im Keller (hab ja jetzt massig Platz) einzurichten. Bin aber bei der
          > > Suche nach Tonstudio Bau usw. nicht richtig fündig geworden. Hat
          > > irgendjemand aus dem Forum Internet Seiten die sich lohnen würden?
          > > Lieber Alfred...
          > > du siehst ich bleibe bei meiner Elektronik und will den Raum von
          Grund
          > > auf optimieren...
          > > Kennst Du Leute die sowas gemacht haben? (Gibt es bestimmt).
          > > Kann man Räume überhaupt optimieren! Ich habe ein Problem bei tiefen
          > > Frequenzen (34 Hz und drunter).
          > > Bin an jeder Information interessiert.
          > > Grüsse Peter
          > >
          > >
          > >
          > >
          > > Besuchen Sie Ihre Group im Web unter:
          > > http://de.groups.yahoo.com/group/highend/
          > > Hifi-Hersteller-Adressen findet Ihr unter:
          > > http://www.hifiuniversum.de
          > > Yahoo! Groups Links
          > >
          > >
          > >
          > >
          >
          >
          >
          >
          > Besuchen Sie Ihre Group im Web unter:
          > http://de.groups.yahoo.com/group/highend/
          > Hifi-Hersteller-Adressen findet Ihr unter:
          > http://www.hifiuniversum.de
          > Yahoo! Groups Links
          >
          >
          >
          >
          >
        Deine Nachricht wurde erfolgreich abgeschickt und wird in Kürze an die Empfänger geliefert.