Wird geladen ...
Beim Laden des Inhalts ist leider ein Fehler aufgetreten.

Parteispenden

Nachrichten erweitern
  • Wolfgang Israel
    Hallo fünf Hanseln , bitte tief Luft holen, die Ärmel hoch und Adrenalin marsch. Es gibt echte Aufgaben. Die IGMetall-Zahlen sind zwar alte Hüte, aber nett
    Nachricht 1 von 7 , 1. Sep. 2004
    Quelle anzeigen
    • 0 Anhang
      Hallo "fünf Hanseln",

      bitte tief Luft holen, die Ärmel hoch und Adrenalin marsch. Es gibt
      echte Aufgaben.

      Die IGMetall-Zahlen sind zwar alte Hüte, aber nett zusammen
      geschrieben:
      http://www.igmetall.de/download/wirtschafts_steuerpolitik/parteispende
      n.pdf .
      Danke an meine gewerkschaftliche Heimat.

      Bitte nicht wieder mit Diskussionen anfangen. Einfach nachdenken und
      dann handeln.

      Übrigens, für den monatlichen E-mail-Versand an meine 20.480 Adressen
      braucht mein Rechner ganze viereinhalb Stunden. Etwa 75 Stunden habe
      ich noch kostenneutral frei. Wer kann mir mit den fehlenden 341.333
      Adressen aushelfen?

      Unter den 82 Millionen muß es doch einige geben, die sich für das
      Meudalismusproblem interessieren.

      Gruß, Wolfgang Israel, Duisburg
    • Frank Bartel
      ... Ich helfe gern, denn ich teile mir zur Zeit eine 1plus1-Flatrate mit nach oben offenem Transfervolumen für maximal 36 Euro/Monat in einer
      Nachricht 2 von 7 , 2. Sep. 2004
      Quelle anzeigen
      • 0 Anhang
        Am Do, den 02.09.2004 schrieb Wolfgang Israel um 1:07:
        > Hallo "fünf Hanseln",

        > Übrigens, für den monatlichen E-mail-Versand an meine 20.480 Adressen
        > braucht mein Rechner ganze viereinhalb Stunden. Etwa 75 Stunden habe
        > ich noch kostenneutral frei. Wer kann mir mit den fehlenden 341.333
        > Adressen aushelfen?

        Ich helfe gern, denn ich teile mir zur Zeit eine 1plus1-Flatrate mit
        nach oben offenem Transfervolumen für maximal 36 Euro/Monat in einer
        Bürogemeinschaft und helfe gern aus, wenn es um den Meudalismus geht.

        Im Büro sind 4 Windows- und Linux-PCs mit der gängigen Software wie
        MicroMurks XP, 98, Office 2000, Outlook, OpenOffice, Suse Linux 9.0,
        Knoopix, Samba, Apache, Mail- und Newsserver, Anonymisierungs -
        Proxyserver (JAP), MySQL, Evolution (freier Outlook-Clone) etc. sind
        vernetzt verfügbar. Webserver, 19" Schrank, 100mbit-Verkabelung, eigene
        Firewall (Fli4l), Router, DVD-Brenner und Reader, 4mm DAT, 2
        Laserdrucker, Scanner mit Einzelblatteinzug etc. ebenfalls.

        Was ist zu tun?

        Viele Grüße

        Frank

        > Unter den 82 Millionen muß es doch einige geben, die sich für das
        > Meudalismusproblem interessieren.
        >
        Richtig.
        > Gruß, Wolfgang Israel, Duisburg
        >

        * --
        _______ Frank Bartel
        ' |_ |_) Sperberweg 9 32108 Bad Salzuflen Tel. ++49(0)5222 369434
        | | ) http://www.bartel-frank.de Fax. ++49(0)5222 369433
        ¯ * ¯¯ *Nichts ist ohne Grund, warum es sey. Mobil.++49 01744085567
        Arthur Schopenhauer 1788 - 1860
      • Frank Bartel
        Hallo Wolfgang Israel, ich hatte in der Yahoo-Gruppe zum Feudalismus meine Hilfe angeboten und wende mich noch mal direkt an Sie. Schicken Sie mir den Text und
        Nachricht 3 von 7 , 3. Sep. 2004
        Quelle anzeigen
        • 0 Anhang
          Hallo Wolfgang Israel,

          ich hatte in der Yahoo-Gruppe zum Feudalismus meine Hilfe angeboten und
          wende mich noch mal direkt an Sie.
          Schicken Sie mir den Text und die Adressen in einem gängigen Format
          (dbase-file, pst, vdf etc.) und ich lege los.


          Viele Grüße

          Frank Bartel


          Am Do, den 02.09.2004 schrieb Wolfgang Israel um 1:07:
          > Hallo "fünf Hanseln",
          >
          > bitte tief Luft holen, die Ärmel hoch und Adrenalin marsch. Es gibt
          > echte Aufgaben.
          >
          > Die IGMetall-Zahlen sind zwar alte Hüte, aber nett zusammen
          > geschrieben:
          > http://www.igmetall.de/download/wirtschafts_steuerpolitik/parteispende
          > n.pdf .
          > Danke an meine gewerkschaftliche Heimat.
          >
          > Bitte nicht wieder mit Diskussionen anfangen. Einfach nachdenken und
          > dann handeln.
          >
          > Übrigens, für den monatlichen E-mail-Versand an meine 20.480 Adressen
          > braucht mein Rechner ganze viereinhalb Stunden. Etwa 75 Stunden habe
          > ich noch kostenneutral frei. Wer kann mir mit den fehlenden 341.333
          > Adressen aushelfen?
          >
          > Unter den 82 Millionen muß es doch einige geben, die sich für das
          > Meudalismusproblem interessieren.
          >
          > Gruß, Wolfgang Israel, Duisburg
          >
          >
          >
          > Yahoo! Groups Sponsor
          >
          >
          > ______________________________________________________________________
          > Yahoo! Groups Links
          > * Besuchen Sie Ihre Group im Web unter:
          > http://de.groups.yahoo.com/group/feudalismus/
          >
          > * Um sich von der Group abzumelden, senden Sie eine Mail an:
          > feudalismus-unsubscribe@...
          >
          > * Mit der Nutzung von Yahoo! Groups akzeptieren Sie unsere
          > Yahoo! Geschäftsbedingungen.
          * --
          _______ Frank Bartel
          ' |_ |_) Sperberweg 9 32108 Bad Salzuflen Tel. ++49(0)5222 369434
          | | ) http://www.bartel-frank.de Fax. ++49(0)5222 369433
          ¯ * ¯¯ *Nichts ist ohne Grund, warum es sey. Mobil.++49 01744085567
          Arthur Schopenhauer 1788 - 1860
        • wonjangka
          Hallo Frank Bartel, ich beschreibe das Problem erneut mit den gleichen Worten: Wer kann mir mit den fehlenden 341.333 Adressen aushelfen? Wer hat eine
          Nachricht 4 von 7 , 3. Sep. 2004
          Quelle anzeigen
          • 0 Anhang
            Hallo Frank Bartel,

            ich beschreibe das Problem erneut mit den gleichen Worten: "Wer kann mir mit
            den fehlenden 341.333 Adressen aushelfen?" Wer hat eine Software zur Suche
            der Adressen?

            Die fehlenden Adressen sind das Problem. An den fehlenden Adressen ist schon
            Florian Pronold gescheitert. Die SchröderPD hat das Mitgliederbegehren
            einfach totgeschwiegen und eine Mitgliederliste für E-mail oder Postversand
            wurde niemals zugänglich gemacht. Adressen sind Herrschaftswissen! Bisher
            habe ich kein geeignetes Programm für die Adressensuche gefunden. Meine
            20.480 Adressen sind also von Hand gesammelt (Beispiel: siehe Anhang).

            Über einen Mail-Text können wir "sechs Hanseln" uns sicher schnell einigen.


            Gruß, Wolfgang Israel, Duisburg
          • Frank Bartel
            ... Es gibt zwei Möglichkeiten. Entweder findet man die Daten zufällig irgendwo auf einem sperrangelweit offenen Rechner, was ich aus
            Nachricht 5 von 7 , 3. Sep. 2004
            Quelle anzeigen
            • 0 Anhang
              Am Fr, den 03.09.2004 schrieb wonjangka um 17:07:
              > Hallo Frank Bartel,
              >
              > ich beschreibe das Problem erneut mit den gleichen Worten: "Wer kann
              > mir mit
              > den fehlenden 341.333 Adressen aushelfen?" Wer hat eine Software zur
              > Suche der Adressen?


              Es gibt zwei Möglichkeiten. Entweder "findet" man die Daten zufällig
              irgendwo auf einem sperrangelweit offenen Rechner, was ich aus
              datenschutzrechtlichen Gründen natürlich ganz schrecklich fände, oder
              man sucht die SPD-Server nach den veröffentlichten Adressen
              automatisiert ab.

              Habe mir die Struktur der SPD-Server angeschaut - sie ist hierarchisch
              und man erreicht die einzelnen Ebenen über den Bundesserver.

              Man kann über Kwebget o.ä. einen Server in beliebiger Tiefe komplett
              lokal herunterladen und alle von diesem aus verlinkten Server ebenfalls
              in beliebiger Tiefe - und dabei nur die Html-seiten speichern - aus
              Platzgründen, denn Bilder sind groß.
              Dann läßt man ein "grep" über die Dateien laufen und sucht nach dem
              netten @ - überall, wo man es antrifft, ist eine e-mail Adresse nicht
              weit. Da diese aus einer zusammenhängenden Zeichenkette besteht sollte
              sich der Inhalt dieser Kette in eine Datei pipen lassen.

              Man könnte auch ein etwas umfangreicheres Script schreiben, daß für den
              Fall, daß auch noch weitere Adressdaten (Straße, PLZ etc.) vorkommen,
              diese mit Komma getrennt ebenfalls in eine Datei geschrieben werden.

              Problematisch wird die Anrede.

              Man hätte dann die von der SPD selbst veröffentlichten Adressen
              beisammen - legal. Wenn die Ortsvereine fleißig waren (was nicht der
              Fall ist) und ihre Mitglieder ebenfalls veröffentlicht haben könnte man
              diese mit abgreifen. Ich bezweifle aber, daß man so auf alle Mitglieder
              kommt - und nur ein Teil dürfte elektronisch erreichbar sein.

              Manche Institutionen wie der NRW-Landtag haben ein einheitliches Format
              für die Präsentation der Funktionsträger - das ist natürlich nett.

              Schauen wir mal, wie viele @ ich finde ;-)

              Wahrscheinlich gibt es aber auch schon Software, die die Server nach
              definierten Strings durch´s Netz abklappert und nicht lokal speichert.
              Schaue mich mal um.

              Have Fun!

              Frank

              >
              > Die fehlenden Adressen sind das Problem. An den fehlenden Adressen ist
              > schon
              > Florian Pronold gescheitert. Die SchröderPD hat das Mitgliederbegehren
              > einfach totgeschwiegen und eine Mitgliederliste für E-mail oder
              > Postversand
              > wurde niemals zugänglich gemacht. Adressen sind Herrschaftswissen!
              > Bisher
              > habe ich kein geeignetes Programm für die Adressensuche gefunden.
              > Meine
              > 20.480 Adressen sind also von Hand gesammelt (Beispiel: siehe Anhang).
              >
              > Über einen Mail-Text können wir "sechs Hanseln" uns sicher schnell
              > einigen.
              >
              >
              > Gruß, Wolfgang Israel, Duisburg
              >
              >
              > Yahoo! Groups Sponsor
              >
              >
              > ______________________________________________________________________
              > Yahoo! Groups Links
              > * Besuchen Sie Ihre Group im Web unter:
              > http://de.groups.yahoo.com/group/feudalismus/
              >
              > * Um sich von der Group abzumelden, senden Sie eine Mail an:
              > feudalismus-unsubscribe@...
              >
              > * Mit der Nutzung von Yahoo! Groups akzeptieren Sie unsere
              > Yahoo! Geschäftsbedingungen.
              * --
              _______ Frank Bartel
              ' |_ |_) Sperberweg 9 32108 Bad Salzuflen Tel. ++49(0)5222 369434
              | | ) http://www.bartel-frank.de Fax. ++49(0)5222 369433
              ¯ * ¯¯ *Nichts ist ohne Grund, warum es sey. Mobil.++49 01744085567
              Arthur Schopenhauer 1788 - 1860
            • wonjangka
              Hallo Frank, Hallo Harald, schön, mach es so - klingt fachmännisch. Wenn es läuft, dann die Gewerkschaften, Wohlfahrtverbände, Kirchen,
              Nachricht 6 von 7 , 3. Sep. 2004
              Quelle anzeigen
              • 0 Anhang
                Hallo Frank, Hallo Harald,

                schön, mach es so - klingt fachmännisch. Wenn es läuft, dann die
                Gewerkschaften, Wohlfahrtverbände, Kirchen, Jugendorganisationen und Medien,
                gleich dranhängen.

                Ich hoffe, dass Harald das Forum auf "nicht öffentlich" schaltet, oder die
                mail löscht. Auf die drei Zufallskontakte können wir ruhig verzichten.

                Gruß, Wolfgang
              • Harald Wozniewski
                Ich kann auf solche Statements gut verzichten. Bei mir ist jeder gerne eingeladen, der sich mit dem Thema sachlich - und so gut er eben kann -
                Nachricht 7 von 7 , 4. Sep. 2004
                Quelle anzeigen
                • 0 Anhang
                  Ich kann auf solche Statements gut verzichten.
                   
                  Bei mir ist jeder gerne eingeladen, der sich mit dem Thema sachlich - und so gut er eben kann - auseinandersetzt.
                   
                  Viele Grüße
                   
                  Harald Wozniewski
                  Nowackanlage 2
                  D-76137 Karlsruhe
                  Tel. +49(721)9203031 privat
                  Fax +49(721)9203032
                  www.dr-wo.de
                  ----- Original Message -----
                  From: wonjangka
                  Sent: Friday, September 03, 2004 8:03 PM
                  Subject: Re: Meudalismus: Parteispenden

                  Hallo Frank, Hallo Harald,
                  ...
                  Ich hoffe, dass Harald das Forum auf "nicht öffentlich" schaltet, oder die
                  mail löscht. Auf die drei Zufallskontakte können wir ruhig verzichten.

                  Gruß, Wolfgang


                Deine Nachricht wurde erfolgreich abgeschickt und wird in Kürze an die Empfänger geliefert.