Wird geladen ...
Beim Laden des Inhalts ist leider ein Fehler aufgetreten.

Aktion 2003 Januar: Einen glücklichen Start...

Nachrichten erweitern
  • CONTRASTE@t-online.de
    Aus CONTRASTE Nr. 220 (Januar 2003) AKTION 2003 Einen gluecklichen Start... ... und einen doch noch positiven Jahresabschluss 2002 konnten wir durch die
    Nachricht 1 von 1 , 6. Feb. 2003
    Quelle anzeigen
    • 0 Anhang
      Aus CONTRASTE Nr. 220 (Januar 2003)

      AKTION 2003

      Einen gluecklichen Start...

      ... und einen doch noch positiven Jahresabschluss
      2002 konnten wir durch die innerhalb der letzten drei
      Wochen eingegangenen Spenden verbuchen. Trotz
      der Feiertage erreichten uns bis zum 7.1.2003
      43 Spenden ueber insgesamt 2.789,56 EUR. Das ist
      mehr als ein Drittel der Summe, die wir uns als Ziel
      der Kampagne gesetzt haben. Ueber den Berg sind wir
      allerdings noch nicht, es fehlen noch 4.713,44 EUR.
      Wir hoffen darauf, dass sich noch viele weitere
      LeserInnen an der Aktion 2003 beteiligen.


      Redaktion Heidelberg - Unter Beruecksichtigung der
      Deckungsluecke aus 2002 ueber 1.205,00 EUR verbleibt ein
      Restbetrag von 1.584,56 EUR, den wir zur
      Finanzierung der zu erwartenden Deckungsluecke
      2003 verwenden werden.

      Eine bestehende Foerdermitgliedschaft wurde umgewandelt, unser
      neues Foerdermitglied ist das Koelner Institut fuer Neue Arbeit
      e.V.: 154,00 EUR, die echte Neueinnahmen von 92 EUR bedeuten.

      Sechs Abos wurden gekuendigt, eines musste wegen
      "unbekannt verzogen" eingestellt werden. Fuenf neue
      Abos kamen hinzu, so dass es zu einem weiteren Fehlbetrag von
      90,00 EUR kommt. Dadurch benoetigen
      wir noch 2.213,44 EUR , um die errechnete Luecke
      endgueltig zu schliessen, weitere 2.500,00 EUR werden fuer den
      Teilabbau der Altschulden benoetigt. Erst
      dann sind wir wirklich ueber den Berg.


      Spendenliste

      *
      Werner Driehorst, 37164 Uslar: 5,00 EUR
      *
      Nico Schindler, 68176 Mannheim: 51,00 EUR
      *
      N.N., Frankfurt/Main: 275,00 EUR
      *
      Bernd Huettner, 28201 Bremen: 26,00 EUR
      *
      Wolfgang Weisshuhn, 52070 Aachen: 100,00 EUR
      *
      N.N., Berlin: 25,20 EUR
      *
      Jan Beck, 90480 Nuernberg, 25,20 EUR
      *
      Volker Spiel, 23619 Moenkhagen: 100,00 EUR
      *
      N.N., Mainz: 260,00 EUR
      *
      N.N., Aachen: 100,00 EUR
      *
      Matthias Goepfert, 23564 Luebeck: 25,00 EUR
      *
      Isolde Braeuner, 76530 Baden-Baden: 30,00 EUR
      *
      Wilfried Lietzau, 28207 Bremen: 50,00 EUR
      *
      Till Strucksberg, 44265 Dortmund: 50,00 EUR
      *
      Colpo, anarchistische Aktions- und
      Medienwerkstatt, 10965 Berlin: 100,00 EUR
      *
      Christina Laepple, 81667 Muenchen: 20,00 EUR
      *
      Karl-Heinz Kruse, 26122 Oldenburg: 30,00 EUR
      *
      A. Meyer, 16248 Niederfinow: 50,40 EUR
      *
      Frank Dreifke, 13189 Berlin: 100,00 EUR
      *
      Regine Deschle, 18106 Rostock: 80,00 EUR
      *
      Andreas Lorenz, 10179 Berlin: 50,00 EUR
      *
      Baeckerei Weber GmbH, 71364 Winnenden: 100,00
      EUR
      *
      Juergen Hahnel, Wagendorf "Kuntabunt",
      72072 Tuebingen: 50,00 EUR
      *
      Heinz Weinhausen, 51063 Koeln: 20,00 EUR
      *
      Ingrid Schulze, 10999 Berlin: 60,00 EUR
      *
      N.N., Hamburg: 20,00 EUR
      *
      N.N., 89584 Alstensslingen: 10,00 EUR
      *
      Peter Knuhr, Astrid Pfab, 86554 Poettmes: 100,00
      EUR
      *
      Praktische Paedagogik e.V., 10999 Berlin: 100,00
      EUR
      *
      Eberhard Goepel, 33739 Bielefeld: 50,00 EUR
      *
      N.N., Hamburg: 291,56 EUR
      *
      Reinhard Scholtes, 07407 Rudolstadt: 25,00 EUR
      *
      Mag. Michael Graf, Oesterreich: 50,00 EUR
      *
      Hinrich Brockmann, 80337 Muenchen: 50,00 EUR
      *
      Birgit Hahn, 23701 Eutin: 25,00 EUR
      *
      N.N., Marburg: 30,00 EUR
      *
      Gabriele Sonns, Stuttgart: 50,00 EUR
      *
      Juergen Luetzel, 67434 Neustadt: 25,00 EUR
      *
      Peter Zick, Taxiunternehmen, 12207 Berlin:
      30,00 EUR
      *
      Stefan Groll, 90766 Fuerth: 50,00 EUR
      *
      Wolfgang Vollmari, 48163 Muenster: 25,00 EUR
      *
      Barbara Uebel, 16909 Schweinrich: 25,20 EUR
      *
      Reinhold Waber, 86690 Mertingen: 50,00 EUR

      Allen SpenderInnen und den Migliedern des Foerdervereins:
      Herzlichen Dank fuer die Unterstuetzung!


      Abokampagne 100+


      Bereits zusaetzliche einhundert neue AbonnentInnen wuerden
      ausreichen, um CONTRASTE einen positiven Jahresabschluss zu
      ermoeglichen und damit
      das Projekt zu stabilisieren und eine Deckungsluecke fuer das
      Jahr 2004 zu verhindern. Das ist nicht
      viel, aber mit den Mitteln der ehrenamtlichen Redaktionen
      sind wir nicht in der Lage, eine Abokampagne zu starten. Wir
      benoetigen dazu die Hilfe unserer LeserInnen, denn Ihr seid
      die besten MultiplikatorInnen. Das Ziel fuer das Jahr 2003
      sind weiterhin 100+ Neuabos.

      Wir hoffen weiterhin auf weitere Spenden, Neuabos
      und Umstellungen bestehender Abos auf Foerdermitgliedschaften
      (Coupon auf dieser Seite!). Spendenkonto: Volksbank
      Bergstrasse, BLZ 509 601 01, Kto-Nr.
      64076 (bitte Wunsch nach Spendenquittung angeben!). Ueber den
      neuesten Stand werden wir wieder in
      der naechsten Ausgabe berichten.

      Dankbar waeren wir, wenn unsere LeserInnen, die an diversen
      Tagungen und Veranstaltungen teilnehmen,
      kostenlose Ueberdrucke der CONTRASTE dort auslegen
      wuerden. Bestellungen unter
      Tel. (0 62 21) 16 24 67.


      SPENDEN- UND ABOZAeHLER

      Das Zeitungsprojekt
      benoetigt noch 4.713,44 EUR
      an Spendengeldern.

      Das Ziel der
      Abokampagne:
      100+ Neuabos

      *********************************************************
      CONTRASTE ist die einzige ueberregionale Monatszeitung
      fuer Selbstorganisation. CONTRASTE dient den Bewegungen als
      monatliches Sprachrohr und Diskussionsforum.

      Entgegen dem herrschenden Zeitgeist, der sich in allen
      Lebensbereichen breitmacht, wird hier regelmaessig aus dem
      Land der gelebten Utopien berichtet: ueber Arbeiten ohne
      ChefIn fuer ein selbstbestimmtes Leben, alternatives
      Wirtschaften gegen Ausbeutung von Menschen und Natur,
      Neugruendungen von Projekten, Kultur von "unten" und viele
      andere selbstorganisierte und selbstverwaltete
      Zusammenhaenge.

      Desweiteren gibt es einen Projekte- und Stellenmarkt,
      nuetzliche Infos ueber Seminare, Veranstaltungen und
      Neuerscheinungen auf dem Buchmarkt.

      CONTRASTE ist so buntgemischt wie die Bewegungen selbst und
      ein Spiegel dieser Vielfalt. Die Auswahl der monatlichen
      Berichte, Diskussionen und Dokumentationen erfolgt
      undogmatisch und unabhaengig. Die RedakteurInnen sind selbst
      in den unterschiedlichsten Bewegungen aktiv und arbeiten
      ehrenamtlich und aus Engagement.

      Die Printausgabe der CONTRASTE erscheint 11mal im Jahr und
      kostet im Abonnement 45 EUR. Wer CONTRASTE erstmal
      kennenlernen will, kann gegen Voreinsendung von 5 EUR in
      Briefmarken oder als Schein, ein dreimonatiges Schnupperabo
      bestellen. Dieses laeuft ohne gesonderte Kuendigung
      automatisch aus.
      Bestellungen an:
      CONTRASTE e.V., Postfach 10 45 20, D-69035 Heidelberg, Tel.
      (0 62 21) 16 24 67, Fax 16 44 89 EMail:
      CONTRASTE@...
      Internet: http://www.contraste.org

      Zusaetzlich gibt es eine Mailingliste. An-/Abmeldung und
      weitere Informationen unter:
      http://de.groups.yahoo.com/group/contraste-list

      Wenn Sie Ihr Abonnement fuer diese Gruppe kuendigen moechten,
      senden
      Sie eine E-Mail an:
      contraste-list-unsubscribe@...

      ************************************************************
    Deine Nachricht wurde erfolgreich abgeschickt und wird in Kürze an die Empfänger geliefert.