Wird geladen ...
Beim Laden des Inhalts ist leider ein Fehler aufgetreten.

Re: Wie retten wir die Bi-Bigamie?

Nachrichten erweitern
  • Valen MacLeod
    ... Die wird unterschlagen, damit man noch jemanden zum Diskriminieren hat... ;-))) Ich frage mich bei diesen Diskussionen immer, warum imer noch in diesen
    Nachricht 1 von 4 , 29. Juli 2002
    Quelle anzeigen
    • 0 Anhang
      >Hallo liebe Forums-Diskutanten!
      >Was ist mit einer Frau, die zwei Mænner haben will? Kommt in diesem Dings da
      >unten gar nicht vor???
      >blumeeee

      Die wird unterschlagen, damit man noch jemanden zum Diskriminieren
      hat... ;-)))

      Ich frage mich bei diesen Diskussionen immer, warum imer noch in
      diesen alten 2er-Beziehungs-Schemata gedacht wird. Die fuer
      3er-Beziehungen gar nicht funktionieren - sie tun es ja nicht mal
      fuer 2er-Beziehungen.

      Man kann keine gesetzliche Regelung erwarten bevor nicht die
      Realitaet existiert... Der Gesetzgeber trabt immer erst Jahre später
      hinterher

      Valen
    • Renate Pankoke
      Halli Hallo, ... da ... Die wird unterschlagen, damit man noch jemanden zum Diskriminieren hat... ;-))) Ich frage mich bei diesen Diskussionen immer, warum
      Nachricht 2 von 4 , 29. Juli 2002
      Quelle anzeigen
      • 0 Anhang
        Halli Hallo,

        >Hallo liebe Forums-Diskutanten!
        >Was ist mit einer Frau, die zwei Mænner haben will? Kommt in diesem Dings
        da
        >unten gar nicht vor???
        >blumeeee

        Die wird unterschlagen, damit man noch jemanden zum Diskriminieren
        hat... ;-)))

        Ich frage mich bei diesen Diskussionen immer, warum imer noch in
        diesen alten 2er-Beziehungs-Schemata gedacht wird.

        Diese Frage spricht mir aus der Seele. Ich stoße immer wieder an die Grenzen
        dieses Schemas. Selbst in einer funktionierenden Zweierbeziehung, beide dem
        Gefühl nach bi, aber noch nie ausgelebt, hat es einfach keinen Platz. Wir
        kommen uns immer vor wie alleine gegen den Rest der Welt, nur weil wir laut
        und selbstsicher die "normalen" Grundsätze einer Zweierbeziehung in Frage
        stellen. Wir hätten nichts gegen Zuwachs ;-), suchen aber auch nicht
        unbedingt danach. Wir haben keine Lust auf ein Abenteuer wie es so vielen
        Klischees entsprechen würde..
        Nun habe ich mich gerade in eine Frau verliebt und mein Mann hat, zum Glück,
        keine Probleme damit. Das haben wir schon bevor wir geheiratet haben, in
        vielen langen Diskussionen und Gesprächen geklärt.
        Mal sehen was wird, aber wir sind entschlossen unseren Weg zu finden.
        Offenheit und Mut sind notwendig dafür. Warum soll man nicht mehr als einen
        Menschen lieben können?

        Die fuer
        3er-Beziehungen gar nicht funktionieren - sie tun es ja nicht mal
        fuer 2er-Beziehungen.

        !!!

        Man kann keine gesetzliche Regelung erwarten bevor nicht die
        Realitaet existiert... Der Gesetzgeber trabt immer erst Jahre später
        hinterher

        bis bald
        Renate
      Deine Nachricht wurde erfolgreich abgeschickt und wird in Kürze an die Empfänger geliefert.