Wird geladen ...
Beim Laden des Inhalts ist leider ein Fehler aufgetreten.

Ein Schluck Sherry für Rasmus

Nachrichten erweitern
  • Thomas van Aken
    Hallo liebe Segelfreunde, die Bedingungen bleiben wechselhaft und der Wind ist im Durchschnitt gesehen zu schwach, um die AG3 so richtig auf Touren zu bringen.
    Nachricht 1 von 1 , 4. Juli 2003
    Quelle anzeigen
    • 0 Anhang
      Hallo liebe Segelfreunde,

      die Bedingungen bleiben wechselhaft und der Wind ist im Durchschnitt gesehen zu schwach, um die AG3 so richtig auf Touren zu bringen. Ein Geduldsspiel. Ich habe eben mal durchgerechnet: Bei einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 6 Knoten ist der Zieleinlauf am Mittwochabend. Bei einem Durchschnitt von 5 Knoten erst am Donnerstagabend. Das letzte Etmal waren 144 Seemeilen, also genau 6 Knoten Durchschnitt, aber für morgen ist für die Hebriden und Nordschottland Flaute angesagt. Am Sonntag kommt dann ein neues Tief, das Wind aus südlichen Richtungen bringen soll. Wenn das wirklich so kommt, wie Wetteronline das sagt und die bis Mittwoch auf West/Nordwest drehenden Winde wirklich eintreten, dann könnte das mit Mittwochabend klappen.
      Nun, die Crew ist den Gegebenheiten ausgeliefert und ich finde, es ist an der Reihe, dass wir als Beobachter und Mitfiebernde was für sie tun. Damit die AG3 rechtzeitig zu allen wichtigen Parties und vor allem vor dem Urlaubsende der Crew ankommt, seit Ihr hiermit aufgefordert, jeden Tag mit einer guten Tat Rasmus (den Schutzheiligen aller Schiffer) gnädig zu stimmen. Seit nett zu Euren Nachbarn, kippt ein wenig Cherry* in den Ausguss, zuendet ein paar Räucherstäbchen an... Ich bin sicher es hilft.

      Thomas van Aken

      P.S.: Für alle, die es empfangen können: Morgen Abend sendet das WDR Fernsehen in der Lokalzeit Aachen wohl einen kurzen Bericht über die Regatta, sowie ein Interview mit Robert.

      P.P.S: Noch viel wichtiger: Wer Lust und vor allem Zeit hat, die Crew in Cuxhaven zu begrüßen, oder in Hamburg mitzufeiern, der sei hiermit noch mal herzlich dazu eingeladen.

      *Unter Seglern ist es ein Brauch, nach dem Hochziehen der Segel den ersten Schluck Cherry ins Meer zu kippen, um Rasmus milde zu stimmen. Erst die weiteren Schlücke dürfen von der Crew genossen werden.

      ___

      Die Mails der jeweiligen Crew werden von Bord via Satellit verschickt.
      Eine graphische Darstellung der Position der ASV-Yacht erfolgt hier.
      Infos zur aktuellen Wetterlage und Stimmung der Crew gibt es hier.

      Die DCNAC-Kampagne wird unterstützt von:

      GANT Stadt Aachen RWTH Alumni

      Schulze Ingenieur Büro

      SonyVaio DUpONT
      ThyssenKruppTransOceanHöganäs

      Die komplette Liste unserer Sponsoren findet sich auf unserer Webseite.

      Der Email-Versand von Bord wird unterstützt von:

    Deine Nachricht wurde erfolgreich abgeschickt und wird in Kürze an die Empfänger geliefert.