Wird geladen ...
Beim Laden des Inhalts ist leider ein Fehler aufgetreten.

358Neue Freunde?

Nachrichten erweitern
  • Alexander Schneider
    1. Apr.
      Hallo zusammen,

      Hier was kurz und knappes von mir. Momentan viel zu tun.

      <rpg>

      #Zeit: MD 6.1440
      #Ort: Ufer des Flusses

      <q> "Da hat jemand die gleiche Idee." meinte Ortrichk dann leise und
      deutete auf den Speeder. Ganz in er Nähe robbte sich de Moncoeur aus dem
      Wasser und über das Ufer an den Speeder heran. </q>

      "Wer ... " wollte Nal grade fragen, als sie die Person identifizieren
      konnte. "Wieso ..." formte sie schließlich die nächste Frage, doch dann
      unterbrach Ortrichk die Cardassianerin. Verwundert blickte die Ärztin zu
      Ortrichk. Sie deutete ruhig zu bleiben und blickte dann wieder zum
      geschehen.

      Das Kampfgetümmel wurde lauter und Juliette ergriff ihre Chance. Sie
      robbte weiter hervor und hatte fast den Speeder erreicht, doch grade als
      sie dern Speeder erreicht hatte hörte sie wie der Klingone röchelnt zu
      Boden ging. Keine 5 Sekunden später zischte eine Axt an Juliette vorbei.
      Mit großen Augen blickte sie zu den Orionern, von denen einer mit einem
      Mek'leth in der Brust am Boden lag.


      >>>>Währenddessen<<<<<

      Nal, Ortrichk und Yvonne saßen noch in ihrem Versteck leicht abseits des
      Geschehen. Der Klingone hatte mit seinem ersten Angriff soeben
      tatsächlich einen der Orioner überwältigt und ihn auf den Rücken
      gestoßen. Er wehrte dem ersten Angriff ab und wich den zweiten Schwung
      der zwei anderen Orioner aus, woraufhin er wieder nach vorne schnellte
      und sein Mek'leth in der Brust seines Gegenübers versenkte. Er wollte
      grade die Klinge wieder hausziehen, doch kam es nicht mehr dazu und
      einer der Orioner hatte seinen Schwung genutzt um einen zweiten Schlag
      zu führen. Diesmal hatte der junge Klingone keine Chance mehr
      auszuweichen und er ging zu Boden.

      "Sie wird es nicht schaffen." murmelte Ortrichk.

      "Was sollen wir denn tun?" fragte Nal böses ahnend.

      "Bleib wo du bist! Und lass bloß deine Finger von diesem Speeder!" droht
      ihr einer der Orioner mit erhobener Axt.

      Juliette überlegte kurz und analysierte die Situation. Sie hätte die
      Möglichkeit schnell ihren Phaser zu ziehen und mindestens einen
      Angreifer außer Gefecht zu setzten, bevor sie überhaupt reagieren
      könnten. Nur würde sich das nicht positiv auf ihre Mission auswirken.
      Eine verfluchte Zwickmühle in der sie sich da befand. Pötzlich raschelte
      es jedoch und Ortrichk stand mit gezogenem Phaser in der Szene. Die
      kurze Verwirrung nutze Juliette und zog ebenfalls ihre Waffe. Yvonne und
      Nal blieben im Hintergrund, immerhin waren sie verletzt oder gänzlich
      unbewaffnet.

      "Also gut ... " versuchte Juliette die Anwesenden zu beruhigen. "Wir
      sind hier keine Feinde. Wir wollen helfen."

      </RPG>

      <SUM>

      #Zeit: MD 6.1440
      #Ort: Ufer des Flusses

      Die Orioner haben den Klingonen überwältigt, stehen nun jedoch dem
      verlorenem Team der Föderation gegenüber.

      </sum>

      Was kurzes von mir. Für was längeres fehlte mir leider momentan die
      Zeit. Aber ich hoffe, dass es in nächster Zeit etwas entspannter wird.
      Die Jäger auf dem Mond wollen ja auch noch bald mal bespaßt werden. *g*

      Bis dann
      Alexander

      Nal Du'lam
      CM USS Odyssey


      [Die Teile dieser Nachricht, die nicht aus Text bestanden, wurden entfernt]