Wird geladen ...
Beim Laden des Inhalts ist leider ein Fehler aufgetreten.

8236Verstorbene Hella von Bayern: Die Prinzessin aus Hinterstein

Nachrichten erweitern
  • Harold
    1. Jan. 13:20
       

      30.12.2017 · Hinterstein

      Verstorbene Hella von Bayern: Die Prinzessin aus Hinterstein


      Adel · „Sie war großzügig, aber auch klar und bestimmend“, erinnert sich Iris Kotz (53) an die am ersten Weihnachtstag verstorbene Prinzessin Hella von Bayern.. Als Kind durfte Iris, wie viele andere Buben und Mädchen aus Hinterstein, im Jagdhaus der Prinzessin malen und Verstecken spielen.

      Prinzessin Hella von Bayern
      Prinzessin Hella von Bayern und Dekan Karl-Bert Matthias (links) im Dezember 2004 bei der Papstaudienz. Bild: Privatalbum Matthias
      „Und bis ins hohe Alter war Ihre Königliche Hoheit gerne in der Natur, sogar mit über 80 noch mit mir auf dem Hochvogel“, sagt Dekan Karl-Bert Matthias, der ihr freundschaftlich verbunden war: „Sie ist friedlich eingeschlafen.“ Prinzessin Hella kam 1921 in Wien zur Welt. 1953 heiratete sie Konstantin Prinz von Bayern, später kam Tochter Ysabell zur Welt.

      Nach dem Unfalltod von Konstantin heiratete Hella 1970 Eugen Prinz von Bayern. Seitdem nutzte das Ehepaar das Jagdhaus der Wittelsbacher in Hinterstein (neben der Wohnung im Schloss Nymphenburg) als Sommerresidenz, weiß Berthold Ammann (52). „Das Jagdhaus war mystisch, schön eingerichtet mit alten Tafelungen, Holzböden und wunderschön verzierten Öfen.“