Wird geladen ...
Beim Laden des Inhalts ist leider ein Fehler aufgetreten.

Belbucker Klosterbesitz

Nachrichten erweitern
  • Ernst Schroeder
    Hallo Kolberger und Kolberg-Körliner, habe kürzlich eine auszugsweise Kopie des Band I von Stifter und Klöster der Provinz Pommern von Dr.H. Hoogeweg,
    Nachricht 1 von 1 , 5. Mai 2001
    Quelle anzeigen
    • 0 Anhang
      Hallo Kolberger und Kolberg-Körliner,

      habe kürzlich eine auszugsweise Kopie des Band I von "Stifter und Klöster
      der Provinz Pommern" von Dr.H. Hoogeweg, Verlag Leon Saunier, Stettin 1924
      erworben. Darin werden auch die Besitzungen des Klosters im Raum Kolberg
      aufgeführt. Nachfolgend eine Übersicht:

      - 1. BALDEKOW, Bialcur, Kreis und südlich von Kolberg, 1224 durch nastasia
      dem Kloster überwiesen, 1264 im Tausch gegen KLÖTKOW an Herzog Barnim I.,
      der es 1271 wiederum dem Kloster gab. 1323 vermachte Dekan Gottfried v.WIDA
      dem Klosetr einige Hufen "zur Aufbesserung des Brotes bei den Mahlzeiten" .
      Lehen der v.MANTEUFFEL. Im Belbucker Gerichtsbuch nicht merh aufgeführt.
      - 2. BLOTTOWE, wüst (Anm.: verlassen) im Lande Kolberg. 1252 an Domkapitel
      Kolberg.
      - 3. CHLUCO im Lande Kolberg, 1227 bereits wüst erhalten. 1269 Bestätigung.
      - 4. KIENOW, Chinowe, zwischen JARCHOW u. SRENIN. Gehörte zu den
      Gründungsdörfern. 1269 bestätigt. Kirche 1310, von Bischof Heinrich von
      Kammin geweiht und mit JARCHOW und STERNIN dotiert, vereint mit der Kapelle
      in ROMAN, zugewiesen mit 4 Hufen und 1 Maß Roggen aus den Dörfern ROMAN,
      RESELKOW, LESTIN und CHARNOW, deren Bewohner zur Pfarrei KIENOW gehörten
      - 5. In KOLBERG erhilet das Kloster bei Gründung 6 Salzpfannen, die bei der
      Neugründung 1208 nebst 20 M im Krug üperwiesen wurden. Das Nonnenkloster
      bekam 1224 zwei Koten mit 8 Pfannen. Aller Salzpfannen entäußert bis 1377,
      unter Druck von Stadt und Salzgilde, die die Geistlichkeit aus der Saline
      drängten.
      - 6. DROSEDOW, Drosdowe, gehörte zu den Gründungsdörfern. 1224 dem
      Nonnenkloster überlassen. 1269 dem Kloster bestätigt. Die v.MANSTEUFFEL als
      Lehensträger.
      - 7. GERVIN, Jorewino, 1224 dem Nonnenkloster überwiesen. 1269 bestätigt.
      Mglw. 1291 aufgegeben, als das Dorf dem Archidiakonat Kolberg zugelegt
      wurde.
      - 8. JANNOW oder JAMRE, wüst im Lande Kolebr, 1224 dem Nonnenkloster
      verliehen., später nicht merh genannt.
      - 9. LESTIN, Lestzin, 1269 dem Kloster bestätigt. 1310 dem neuen Kirchspiel
      KIENOW zugelegt.
      - 10. NAUGARD, paervum Nougard, 1305 nocht nicht im Klosterbesitz. 1320
      verkauft das Kloster für 400 M. eine Rente aus dem Dorfe dem Kolberger
      Dechanten Gottfried v.WIDA, die dieser dem Domkaptel für fromme Stiftungen
      überträgt.. 1522 gestattet Bogislaw X. dem Zabel von WOLDE, das Dorf den
      Brüdern v.WOEDTKE zu verpfänden.
      - 11. PARSOW, Dorf norsortsw. von Körlin, 1227 mit einem Fischwehr in der
      Radue zum Nonnenkloster, 1252 im Tausch an Domstift Kammin.
      - 12. RESELKOW, Renekow, dem Kloster 1269 bestätigt, kann als seine
      Neuanlage in der Heide ROMAN angesehen werden. 1310 nach KIENOW
      eingepfarrt.
      - 13. ROMAN, Riman, Die Heide (desertum) 1240 bei Bestätigung der Gründung
      des Nonnenklosters genannt. 1269 Nennung des Dorfes ROMAN mit den Dörfern
      LESTIN, RESELKOW und STERNIN, alle Neuamlagen von Belbuck. 1310 hatte ROMAN
      eine Kapelle, die Tochter von KIENOW war und später mit den genannten
      Dörfern dem Kirchspiel KIENOW ZUGEWIESEN WURDE: Später Lehen der
      v.MANTEUFFEL.
      - 14. STERNIN, Starnin, neue Anlage des Klosters in der Heide ROMAN.
      - 15 STOIKOW, Ztoikow, östl. von Kolberg, gehörte zu den Dörfern des
      Nonnenklosters, muß aber bald aufgegeben worden sein, 1288 schenkt Bischof
      Herman das Dorf den Nonnen der Altstadt Kolberg.
      - 16. TESSIN, Tessic, "im Lande Kolberg", westl. von Köslin. 1227 Geschenk
      von Barnim I., später nicht merh erwähnt.

      Gruß aus dem Allgäu
      Ernst
    Deine Nachricht wurde erfolgreich abgeschickt und wird in Kürze an die Empfänger geliefert.