Wird geladen ...
Beim Laden des Inhalts ist leider ein Fehler aufgetreten.

AW: [Controlling] offshore controlling

Nachrichten erweitern
  • martin.back@freudenberg.de
    Nach einigen Jahren Osteuropaerfahrung: Ich stimme mit Werner überein: Alles was man erwartet muß vorher genau meßbar ohne Interpretationsspielraum
    Nachricht 1 von 1 , 3. Mai 2004
    Quelle anzeigen
    • 0 Anhang
      Nach einigen Jahren Osteuropaerfahrung: Ich stimme mit Werner überein: Alles was man erwartet muß vorher genau meßbar ohne Interpretationsspielraum vertraglich vereinbart sein, am Besten noch mit einer Gesamtfunktionalitätsverantwortung. Ich bin nicht der Meinung, daß pers. Bindungen entscheidend sind bei der Frage, wer Zusatzkosten trägt. Die sind entscheidend für die Abwicklung. Dennoch habe ich die erfahrung gemacht, daß wir aus unserer Warte (Vertragstreue, Offenheit...) meist zu blauäugig sind und Lehrgeld bezahlen. 
       
      Viele Grüße
       
      Martin Back 
      -----Ursprüngliche Nachricht-----
      Von: Harald Kitzmann [mailto:kitzmann@...]
      Gesendet: Montag, 3. Mai 2004 07:27
      An: Controlling@...
      Betreff: Re: [Controlling] offshore controlling

      Stimme mit Werner überein. Es sollte dabei jedoch berücksichtigt werden, dass es Unterschiede in der Mentalität gibt. Persönliche Kontakte sind dabei sehr, sehr wichtig. Das in Deutschland anonymne Verhalten ist da warscheinlich nicht gerade förderlich. Auch ein wesentlicher Punkt. Der andere muss verstehen, was und wie man etwas will. Auch hierbei soll/muss man die Mentalitäts und entwicklungsunterscheide bedenken.
      Es ist aber auch möglich Lösungen aus den (neuen) EU zu nehmen. Baltikum/Estland zum Beispiel.
       
      Gruss
       
      Harald
      ----- Original Message -----
      Sent: Monday, May 03, 2004 12:00 AM
      Subject: Re: [Controlling] offshore controlling

      Mit dieser Thematik habe ich folgende Erfahrungen gemacht:
      Vorsicht ist die Mutter der Porzellan Fabrik! Offshore Geschaefte im IT Bereich unterscheiden sich nicht von "normalen " kommerziellen Geschaefts Transaktionen. Beim Handel mit gewissen Laendern ist die Zahlungsbedingung "Geld nach erbrachter Leistung" eine absolute Notwendigkeit. Indien/Pakistan sowie die meisten ehemaligen Ostblock Laender gehoeren dazu.
      Ein offshore software Auftrag muss bis ins letzte Detail geplant und dokumentiert sein, da der Auftraggeber kann nur "via remote controll" in den Projekt Ablauf eingreifen kann. Flexibilitaet und "changes on the fly" sind da nicht drin. Offshore Firmen offerieren billige Arbeitskraefte die ausschiesslich nach bis ins letzte Detail ausgearbeiteten Vorlagen produzieren. (also nach Schnittmuster) Wenn die Vorlagen Fehler enthalten, wirst Du diese auch in der gelieferten Arbeit wieder finden. Erwarte keine Verbesserungs Vorschlaege, und erwarte nicht, dass die offshore Firma elegantere Loesungen oder zusaetzlichen value added bringt. 
      Die Vertragsbedingungen eines solchen Auftrages sollte unbedingt von einem mit solchen Transaktionen vertrauten Anwalt ausgearbeitet werden. Dieser sollte auch Referenzen von Dir bekannten Firmen einverlangen. Bei solchen Auftraegen kann man nicht nur Geld verlieren. Man kann auch ungewollte in Gerichtsverhandlung betreffend Verletzungen von Patent-Rechten verwickelt werden. Dies ist der Fall wenn die offshore Firma "copyright Loesungen" mit in die software eingebaut hat.  
       
      Offshore Software Entwichlungs Programme waren in den USA waehrend der "New Economie" Zeit sehr beliebt. Ich kenne jedoch nur wenige solche "Entwicklungs-Projekte" die nicht in die Hosen gingen. Im jetzigen Zeitpunkt werden solche Loesungen fast ausschliesslich fuer einfachere, sich repetierenden Prozesse wie Reservationscentren, Telemarketing, data-input und data-research, verwendet.
       
      Gruss,
       
      Werner
       
       
       
      Sent: Saturday, May 01, 2004 10:31 AM
      Subject: [Controlling] offshore controlling

      Gibt es Kolleginnen oder Kollegen,
      die bereits Erfahrungen im IT Bereich (SW-Projekte/-Betreuung) mit
      Offshorefirmen in Indien und Russland haben? Was für Probleme gibt
      es? Worauf muss man achten?



      Alle 14 Tage gibt es Controller-News (Links, Buchtipps, Streiflichter etc. unter http://www.my-controlling.net. Sie koennen Ihr Abonnement jederzeit unter http://groups.yahoo.com/group/controlling verwalten.




      Alle 14 Tage gibt es Controller-News (Links, Buchtipps, Streiflichter etc. unter http://www.my-controlling.net. Sie koennen Ihr Abonnement jederzeit unter http://groups.yahoo.com/group/controlling verwalten.




      Alle 14 Tage gibt es Controller-News (Links, Buchtipps, Streiflichter etc. unter http://www.my-controlling.net. Sie koennen Ihr Abonnement jederzeit unter http://groups.yahoo.com/group/controlling verwalten.


    Deine Nachricht wurde erfolgreich abgeschickt und wird in Kürze an die Empfänger geliefert.